Schoko- Karamell-Knuspertorte

Schoko-Karamell-Knuspertorte

Nach sehr langer Zeit, gibt es mal wieder eine Torte. Ein Traum von Schokolade mit Biss.  Frueher wo Georg Maushagen im WDR gebacken hatte, war fuer mich jeden Mittwoch Pflicht mir Daheim und Unterwegs anzuschauen. Jetzt ist nur noch Matthias Ludwigs sehr selten dort in der Sendung. Ich habe  mir die letzten Rezepte angeschaut und die Schoko-Knuspertorte von Matthias Ludwigs hat es mir sehr angetan.

Die Torte ist aufwendig und wirklich sehr maechtig.  Haette ich die Sendung gesehen, haette ich mir vielleicht noch ein paar Tipps aufgeschrieben. Im Rezept sind keine Angaben wie groß die Torte ist, wie man das Muster hinbekommt und die Karamellcreme ist zu wenig… Die Glasur ist sehr lecker und hat einen wunderbaren Glanz. Etwa 1/3 der Glasur bleibt nacher noch ueber.

Original Rezept von WDR-nach: Star-Patissier Matthias Ludwigs

Zutaten Knusper-Boden

  • 45 g Kuvertuere (70 %)
  • 60 g Butter
  • 80 g Zucker
  • 1 Ei
  • 30 g Mehl
  • Streusel oder Loeffelbiskuitbroesel
  • dunkle Kuvertuere, fluessig

Zubereitung

Schokolade und Butter im Wasserbad schmelzen, die Masse sollte gut warm sein (50 Grad). Zucker und Ei verruehren, unter die Schokomasse geben, dann das Mehl untermischen. Die Masse in einer Kuchenform glattstreichen und bei 180 Grad Umluft etwa 12 bis 15 Minuten backen. Waehrend des Backen eventuell entstehende Blasen aufstechen und flachdruecken.

Die Broesel mit ausreichend Kuvertuere verruehren, so dass sie bedeckt sind, aber nicht in Kuvertuere schwimmen. Auf dem erkalteten Boden verteilen.

Zutaten Karamellcreme

Schokolade: Ein Geschmack fuer jeden

  • 125 g Sahne
  • 40 g Milch
  • 35 g Zucker
  • 2 Eigelb
  • 10 g Zucker
  • 1 g Salz
  • 1 ½ Blatt Gelatine
  • Ein Schokoladenbiskuitboden

Zubereitung

Sahne und Milch aufkochen. Zucker eher dunkler karamellisieren und mit der heißen Fluessigkeit vorsichtig abloeschen und loskochen. Mit Eigelb, Zucker und Salz vermischen und unter staendigem Ruehren auf 83 Grad erhitzen und auf die Gelatine passieren. Vermixen und auf den in einen Ring gelegten Boden fuellen. Den Schokoladenbiskuit auf die Karamellcreme legen.

Anmerkung: Meine Torte hat einen Durchmesser von 24 cm. Die Zutaten hier genuegen vielleicht fuer eine Torte mit 18 cm Durchmesser, also improvisieren!!!

Dunkle Schokoladen-Mousse

  • 100 g Milch
  • 10 g Zucker
  • Zimt, gemahlen, nach Geschmack-habe ich weggelassen!
  • 1 Eigelb
  • 1 ½ Blatt Gelatine
  • 175 g Kuvertuere (55 %)
  • 210 g Sahne

Zubereitung

Milch mit Zucker aufkochen von der Hitze nehmen und das Eigelb einruehren. Auf 85 Grad unter staendigem Ruehren erhitzen, die Gelatine darin aufloesen und auf die Kuvertuere passieren, 2 min. stehen lassen und glatt ruehren. Bei 45 bis 50 Grad die Sahne unterheben. Auf den Schokoladenbiskuit fuellen und glattstreichen. Torte einfrieren.

Zutaten Dekoration:

  • 40 ml Milch
  • 20 ml Sahne
  • 50 g Glukosesirup
  • 10g Butter
  • 150 g Zucker (oder die Haelfte Gelierzucker und kein Pektin)
  • 2 g Pektin
  • 150 g Mandelstifte oder -blaetter

Zubereitung

Eine leckere Deko

Milch, Sahne, Glukose und Butter auf 50 Grad erwaermen, Zucker und Pektin mischen (oder mit Gelierzucker mischen) und unterruehren. Auf 106 Grad kochen und die Mandeln unterziehen. Die warme Masse auf ein Backpapier geben. Mit einem zweiten Bogen Backpapier bedecken und mit dem Rollholz duenn ausrollen, so dass eine mandelstifthohe Schicht entsteht. Die ausgerollte Masse koennen Sie gut einfrieren und bei Bedarf weiterverarbeiten. Von der Florentinerplatte die Backpapiere abziehen und auf ein groeßeres Papier geben. Bei 180 Grad goldbraun backen. Die heiße Florentinerplatte mit einem Messer in die gewuenschte Form schneiden.

Anmerkung: Spart euch das ganze mit Backpapier hin und her !!! Einfach etwas verteilen, denn im Backofen wenn`s schoen heiß ist gehen die Mandeln sowieso spazieren…:) lass etwas Platz rundherum und alles wird gut. Das ganze braucht etwa 10 Minuten, danach Achtung jede Minute koennte zuviel sein.

Fertigstellung:

Die gesamte Torte mit Schokoladenglasur ueberziehen und mit den Florentinerplatten verzieren.

Zutaten Glasur:

  • 100 g Sahne
  • 140 g Wasser
  • 180 g Zucker
  • 70 g Glukose
  • 30 g Kakao
  • 300 g Kuvertuere (70 %)
  • 25 g Kakaobutter
  • 40 g weißer Rum

Zubereitung

Sahne, Zucker, Glucose und Wasser aufkochen und ueber die Kuvertuere und Kakaobutter gießen. Zwei Minuten stehen lassen und mit dem Stabmixer( braucht man echt nicht) so mischen, dass keine Luftblasen entstehen. Rum ebenfalls darunter geben und die gefrorene Torte damit ueberziehen, die Glasur sollte etwa 35 Grad warm sein.

Gutes Gelingen!

Ich habe mich NICHT an das Rezept gehalten bis auf die Glasur.


Share

Saftiger Schokoladen-Apfelkuchen

Einen sehr saftigen Apfelkuchen der wirklich eine Kalorienbombe ist. Der Geschmack ist aehnlich mit Brownie. Letztes Jahr habe ich das Rezept schon mal gepostet. Heute, habe ich das Rezept geaendert in dem Ich weniger Butter, 4 statt 5 Eiern und 150 g statt 250 g Zucker genommen habe.

Zutaten fuer 16 Stuecke
200g Butter, 450g Halbbitter Kuvertuere, 4 Eier, Salz,150g Zucker, 180g Mehl, 1 TL Backpulver,  Äpfel (700g gewuerfelt.) 1 EL Zitronensaft
 Butter wuerfeln.Kuvertuere hacken, mit Butter im warmen Wasserbad schmelzen, abkuehlen. Eier mit Salz und Zucker schaumig schlagen, Schokobutter unterruehren. Ofen auf 200 °C ( Umluft 180°) vorheizen Mehl mit Backpulver mischen, unter Eiercreme ruehren.Apfelwuerfel unterheben. Teig in mit Backpapier ausgelegte Springform ( 26 cm) fuellen, ca. 50-60 Minuten backen. Herausnehmen, auskuehlen.
Gutes Gelingen!
Habt einen schoenen Tag!
Cami
pro Person ca. 396 kcal.

E: 7g, F:19g, KH: 49g

Share

Piña-Colada-Torte Kokos-Ananas-Torte

Piña-Colada-Torte Kokos-Ananas-Torte

Das Wetter ist sehr gut geworden, die Sonne scheint, also man bekommt einfach Lust nach Wasser, Meer, Strand und einer Piña-Colada-:)) Mir hat der flaumige Biskuit von der Erdbeerroulade so gut gefallen das ich gleich einen Biskuit mit Ananas und leicht angeroesteten Kokosraspeln gemacht habe. Den Kokosschokomousse habe ich aus frischer Kokosmilch, Kokospueree, Kokoslikoer Malibu, etwas Schlagsahne und 70 % Bitterkuvertuere gemacht.

Noch mehr Torten Hier

Rezepte Torten HIER

Ein ausfuehrliches Rezept gibt es demnaechst im meinem Buch oder eBook. Termin und Titel werden noch bekannt gegeben.

Liebe Backgrueße,

Cami

Die Ananascreme ist eine Creme Chiboust-Ananas aus frischer Ananas („Anna “ lebt noch :)) ) Jamaica-Rum, Cremepulver und Gelatine.

Das Ananasrad habe ich karamellisiert.

Als Deko habe ich mir bei „Anna“ ein paar Blaetter ausgeliehen (mußten sowieso welche weg ). Die Raender habe ich aus sehr duennen Scheiben  frisch geschabten Kokos gemacht.

Fazit: sehr lecker.

Probiere es aus, lasse Deine Fantasie frei.

Gutes Gelingen!

 

Share

Schach-Schoko-Himbeer-Torte

Image

Der Fruehling ist da und das Wetter spielt auch mit. Ich habe gleich 2 Torten gebacken, die eine ging zu einem Geburtstag und die andere, ist ja klar fuer uns.

Mir war ja nach Muster basteln, also ein Schach-Muster musste her. Sieht zwar vielleicht aus wie Schach-Matt, aber so viel Platz im Kuehlschrank hatte ich nicht. Das sind ja immer die Vorteile in den kalten Tagen. Wenn ich mir etwas mehr Zeit zwischen den Schichten gelassen haette, haette ich das Spiel gewonnen :)) Egal, es schmeckt herrlich!

Gutes Gelingen !

Cami

Die Torten sind so aufgebaut:

Einen dunkelen Schoko-Biskuit, einen hellen Biskuit mit Himbeeren.

Das Muster ist aus puerierten Himbeeren und Sahne, Schokolade 80  und 60 % Kakaoanteil und Sahne.

Einen Spiegel aus 70 % Schokolade.

Die Raender sind aus verschiedene Schokoladen-Tafeln.

Noch mehr Torten Hier

Rezepte Torten HIER

Ein ausfuehrliches Rezept gibt es demnaechst im meinem Buch oder eBook. Termin und Titel werden noch bekannt gegeben.

 

Liebe Backgrueße,

Cami

Share

Minz-Schoko-Torte

Minz-Schoko-Torte

Warum denn nicht auch mal mit Minze?  Die Minzcreme habe ich wieder wie bei der Andalousie-Torte gemacht weil die immer so lecker ist. Egal welches Obst oder Saft man verwendet.  Den Spiegel habe ich aus Minz-Likoer gemacht. Insgesamt eine schoene frische nicht zu sueße Kombination. Also, Fantasie hat keine Grenzen!

Gutes Gelingen!

Cami

Noch mehr Torten Hier

Rezepte Torten HIER

Ein ausfuehrliches Rezept gibt es demnaechst im meinem Buch oder eBook. Termin und Titel werden noch bekannt gegeben.

 

Liebe Backgrueße,

Cami

Share

Schokoladentorte Sacher Art

Image

Schokoladentorte Sacher Art

Es gibt so viele Rezepte fuer die beruehmte Sachertorte. Ich habe das Rezept etwas abgeaendert indem ich weniger Eier und Schokolade fuer den Boden genommen habe. Gefuellt habe ich die Torte mit abgeschnittenen Kanten vom Boden, die ich zerbroeselt habe und mit Aprikosenmarmelade und Likoer gemischt habe. Dem Schokoguß habe ich auch etwas Nougat beigegeben. So hat uns die Torte wunderbar saftig geschmeckt.

Fantasie hat keine Grenzen!

Gutes Gelingen !

Cami

Share

Andalousie-Torte

Ich habe es getan, schon wieder ein Buch gekauft. Das Schokoladen-Buch von Robert Linxe.  Die Rezepte sind sehr schoen und wie das Buch schon sagt. Schokolade in allen Variationen.

Am Anfang, wo ich den Boden zubereitet hatte, habe ich gedacht das die Torte viel zu klein wird. Riesig war sie nicht :)) war habe ich gesagt!!! Wie es am Stueck ausgesehen hat, kann ich es euch nicht zeigen. Warum? Habe ich doch schon gesagt-war.

 

Robert Linxe’s Andalousie-Torte

Fuer den Mandelbiskuit:
130 g Mandeln, gemahlen
130 g Puderzucker
30 g ungesueßtes  Kakaopulver
8 Eiweiß
100 g Puderzucker
1 Prise SalzFuer die Zitronencreme:
2 unbehandelte Zitronen
70 g Zucker
40 g Butter
1 Eigelb
1 Ei
3 Blatt Gelatine
75 g  geschlagene Sahne

Schokoladencremes( Ganache):
165 g  EdelbitterSchokolade mit 70% und
85 g  Edel Zartbitter Schokolade mit  55% Kakaoanteil
200 g Sahne
80 g  weiche Butter

Schokoguss – Basisrezept (es wird nur ein Teil dieser Menge benoetigt!):
250 g Milch
280 g Schokolade, 55%, gehackt
145 g Schokolade, 60%, gehackt
30 g Glukosesirup
30 g Butter, weich

Fuer 6-8 Personnen

Vorbereitungszeit : ca. 1 1/2 Stunden

Temperatur: 200 Grad, O/U-Hitze, vorgeheizt
Backzeit : ca.15 Minuten

Kuehlzeit: ca. 2 Stunden
ergibt: 1 Blech, mit Backpapier belegt

Biskuit:
Fuer den Mandelbiskuit die gemahlenen Mandeln und den Zucker sieben und mit dem Kakaopulver mischen. Eiweiß steifschlagen, dabei zuerst eine Prise Salz und dann Puderzucker hinzufuegen. Den Eischnee  ueberr die Mandelmischung geben und vorsichtig unterheben.

Den Backofen auf 200°C (Gas Stufe 3) vorheizen. Ein Kuchenblech mit Backpapier auslegen, den Teig darueber gießen und verteilen. 15 Minuten backen.

Den Biskuit aus den Ofen nehmen, auf ein Kuchengitter stuerzen und Blech und Backpapier entfernen (Wenn es sich nicht abloesen laesst, leicht mit Wasser einpinseln.) Den abgekuehlten Mandelbiskuit in 3 gleiche Teile schneiden.

Zitronencreme:
Fuer die Zitronencreme die Zitronen schaelen, pressen und den durchgesiebten Saft in einen Topf gießen. Geriebene Schale sowie Zucker, Butter, Ei und Eigelb hinzufuegen.

Den Topf im Wasserbad langsam erwaermen und mit dem Schneebeden durchruehren, bis die Creme kocht und dick wird.Vom Herd nehmen und die  zuvor in kaltem Wasser eingeweichte und ausgedrueckte Gelatine einruehren und abkuehlen lassen. bis die Creme zu gelieren anfaengt. Die Zitronencreme mit einem Schneebesen glattruehren und die geschlagene Sahne  vorsichtig unterheben.

Schokoladencremes:
Fuer die Schokoladencreme die Schokolade sehr fein hacken und in in eine  Schuessel geben. Die Haelfte der Sahne aufkochen und ueber die Schokolade gießen. 1 Minute warten, dann  gut durchruehren, bis sich die Schokolade aufgeloest hat.Im Kuehlschrank fest werden lassen.

Von dieser Schokoladencreme (Ganache) 250 g entnehmen  und im Wasserbad erwaermen. In die Ruehrschuessel einer Kuechenmaschine fuellen, die Butter hinzufuegen und schaumig schlagen.Die so erhaltene Mischung in eine Schuessel gießen, die restliche Sahne steif schlagen und mit einem Spachtel unterheben.

Schokoguss:
Milch aufkochen und ueber die Schokolade gießen. Behutsam umruehren, bis die Schokolade geschmolzen ist. Glukosesirup und Butter zufuegen und zu einem glatten, glaenzenden Guss ruehren – aber sachte, damit keine Luftblaeschen in der Masse eingeschlossen werden. Warm ueber die Torte gießen. (Die Glasur haelt – mit Folie abgedeckt – eine Woche im Kuehlschrank. Vor Verwendung im Wasserbad erwaermen.)

Die Torte aufbauen:
Ein  Rechteck Mandelbkuit auf einen Teller legen., ein Teil der Schokoladencreme darauf verteilen, mit einem zweiten Biskuitrechteck darueber legen. Mindestens 1 Stunde lang im Kuehlschrank ruhen lassen.

Wenn die Torte abgekuehlt ist, die restliche Schokoladencreme (Ganache) im Wasserbad erwaermen und mit dem Schneebesen durchruehren. Den obersten Biskuit der Torte mit dieser Creme bestreichen. Dann die Torte wieder fuer 1 Stunde in den Kuehlschrank stellen.

Etwa 30 Minuten vor dem Servieren die Torte mit einem Schokoladenguss ueberziehen.

Tipp:Damit die Zitronencreme nicht bitter schmeckt, die Schale ohne weiße Haut verwenden.

Diese Torte bleibt  im Kuehlschrank  zwei bis drei Tage frisch.

Schokoguss:

80 Gramm Milch
120 Gramm Sahne
260 Gramm Kuvertuere 70%
120 Gramm Nougat

Milch/Sahne-Mischung aufkochen, von der Flamme nehmen. Gehackte Kuvertuere dazu und auf 30-35° abkuehlen lassen. Nougat unterziehen, auf der Torte verteilen und rasch mit einer Palette abziehen oder verlaufen lassen, das gibt dann kleine Wellen.

_________________
LBG Marla

Oder:

aus dem Buch „Backvergnuegen wie noch nie“ von GU

Dazu werden 200 g Zucker, 130 g gehackte Zartbitterkuvertuere und 125 ml Wasser unter Ruehren zum Kochen gebracht und dann noch ca 5 Minuten sprudelnd gekocht (bei mir zwischen 107 und 108°C). Dann das Ganze kurz abkuehlen lassen und ueber die Torte gießen. Ich habe die Glasur noch ziemlich heiß ueber die Torte gegossen. Je laenger man sie abkuehlen laesst, desto dicklicher wird die Glasur.

Anmerkung: Ich habe meine Glasur mit den oben angegebenen Mengen gemacht. Lt. Rezept von GU
werden allerdings 200 g Zucker, 150 g Zartbitterkuvertuere und 125 ml Wasser verwendet!!!!
_________________
Gruß Brigitte

Gutes Gelingen!

Cami

Share

Die „Tortenschlacht“ Pralinentorte

Die „Tortenschlacht“ Pralinentorte.

Wer haette das gedacht? Als ich die Pralinentorte gebacken habe, war ich sehr aufgeregt als ob ich bei einer Pruefung waere oder noch nie eine Torte gebacken haette…Gelingt mir der Boden? Wieviele Gewuerze tust denn rein? Wie verpackst Du es, damit es gut ankommt…

Es ist alles vollbracht, verpackt… 2 Überraschungen dabei. Jetzt liegt alles nur noch an „Du Doff“ das es gut und schnell ankommt.

Lieber Manni, last es euch schmecken!

Ich wuerde mich sehr freuen wenn ich Bescheid bekommen koennte wie die Torte den Weg ueberstanden hat und wie es geschmeckt hat .

Liebe Grueße nach Niedersachsen!

DER HAMMER!!!

Hallo Cami,

1000 Dank, gerade war die Postbotin da und hat dein Paket gebracht. Die Übergeraschung mit den erlesenen Gewuerzen ist perfekt, auch dafuer mein Dank.
Heute Nachmittag zum Kaffee haben wir unsere Nachbarn eingeladen.
Melde mich nochmal nach dem Verzehr.

Manni, der Tortenschleckerer

Nachtrag Mittwoch 18.01.20011

Die Torte ist da…freu

http://steffisherzimspiel.blogspot.com/

Share

Wiener-Kaffeehaus-Torte-Nougat und Schoko

Wiener-Kaffeehaus-Torte

Wollte ich schon lange mal wieder backen… Wer Nougat und Schokolade liebt, ist mit dieser Torte richtig verwoehnt :))

Das Rezept habe ich etwas geaendert, was die Fuellung und den Überzug betrifft.

Zutaten :

  • etwas + 150 g weiche Butter
  • etwas + 150 g Mehl
  • 200 g Zartbitter-Schokolade
  • 8 Eier (Gr. M), 150 g Zucker
  • 1 Paeckchen Vanillin-Zucker, Salz
  • 1 leicht gehaeufter TL Backpulver
  • 3 EL (30 g) Puderzucker
  • 400 g Nougat-ich habe etwa 100 g Schlagsahne mit 300 g Nougat gemischt
  • 175 g + 175 g Quitten-Gelee
  • 250 g Zartbitter-Kuvertuere-habe ich noch 200 g Nougat und 180g Sahne dazugegeben
  • 1 Packung (150 g) Dekor-Creme „Schoko“ -habe ich selber gemacht
  • evtl. Mini-Pralinen zum Verzieren

 

 

kJ
2010
Eiweiß
8
Fett
24
KH
54
Broteinheiten
k.A.

Zubereitung von Wiener-Kaffeehaus-Torte

1. Springform (26 cm Ø; ca. 8 cm hoch) fetten, mit Mehl ausstaeuben. Schokolade in Stuecke brechen. Im heißen Wasserbad schmelzen, etwas abkuehlen. Eier trennen. 150 g Butter, Zucker, Vanillin-Zucker und 1 Pr. Salz cremig ruehren. Eigelb unterruehren. Schokolade unter Ruehren zugießen. 150 g Mehl und Backpulver daraufsieben, kurz unterruehren.
2. Eiweiß steif schlagen, dabei den Puderzucker einrieseln lassen. 1/3 Eischnee unter den Teig ruehren, Rest unterheben. In die Form streichen. Im vorgeheizten Ofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/Gas: Stufe 2) ca. 45 Minuten backen. Auskuehlen.
3. Tortenboden 2x waagerecht durchschneiden. Nougat wuerfeln, im heißen Wasserbad schmelzen, ca. 30 Minuten abkuehlen. Tortenring um den unteren Boden legen. Nougat daraufstreichen. 2. Boden darauflegen. 175 g Gelee erwaermen und daraufstreichen. 3. Boden darauflegen und mindestens 1 Stunde kalt stellen.
4. 175 g Gelee erwaermen, Torte damit einstreichen. 2 Stunden kalt stellen. Kuvertuere hacken. Haelfte im heißen Wasserbad schmelzen, he-rausnehmen. Rest Kuvertuere einruehren und abkuehlen. Erneut erwaermen, bis sie handwarm ist. Torte damit ueberziehen. Trocknen lassen.
5. Dekor-Creme als Tuffs auf die Torte spritzen und mit Pralinen verzieren.
Quelle.lecker.de
Home – zur Startseite
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Share