Kuerbisbrot mit Kuerbiskernen

Kuerbisbrot mit Kuerbiskernen

Brot backen ist nicht wirklich meine Staerke aber so lange mit Hefe gebacken wird, bekomme ich das auch hin. Das Rezept habe ich bei der Meisterbaeckerin Petra gefunden bei der ich mich bedanken moechte. Petra, uns hat es wunderbar geschmeckt und wird mit Sicherheit wiederholt.

1 Hokkaidokuerbis; davon, 250 g Hokkaido-Kuerbispueree ,
450 g Weizenmehl Type 550,
50 g Maismehl, 25 g Kuerbiskerne, 125 g Wasser,
20 g Frischhefe, 2 Tl Kuerbiskernoel, 10 g Salz

Kuerbispueree: Den Kuerbis vierteln und entkernen. Die Viertel in Alufolie wickeln und fuer etwa 1 Stunde in den auf 200°C vorgeheizten Backofen legen, bis das Fleisch weich ist. Das Kuerbisfleisch mit der Schale puerieren und ausdampfen lassen. Nicht benoetigtes Pueree kann fuer spaetere Verwendung eingefroren werden.

Die Kuerbiskerne in einer Pfanne ohne Fett roesten, abkuehlen lassen.

Das Weizenmehl, das Maismehl, die Kuerbiskerne und 250 g Kuerbispueree in die Schuessel der Kuechenmaschine geben. Die Hefe im Wasser aufloesen und zugeben. Auf niedriger Stufe verkneten, bis sich alle Zutaten vermischt haben, dann auf mittlere Stufe schalten und das Kuerbiskernoel sowie das Salz zugeben. Etwa 4 Minuten kneten, bis ein glatter, relativ fester Teig entstanden ist, der sich komplett von der Schuessel loest (je nach Feuchte des Puerees gegebenenfalls noch etwas Wasser oder Mehl zugeben).

Den Teig in eine leicht geoelte Schuessel legen und abgedeckt 1 Stunde gehen lassen, bis sich das Volumen etwa verdoppelt hat.

Den Teig aus der Schuessel nehmen und zu einem runden Laib mit glatter Oberflaeche formen, diesen auf ein Stueck Backpapier legen. Den Laib leicht flach druecken und mit 2 Fingern ein tiefes Loch in die Mitte druecken. Abgedeckt eine weitere Stunde gehen lassen.

Rechtzeitig den Backofen mit einem Backstein oder einem Blech auf mittlerer Schiene auf 220°C vorheizen.

Das Brot mit einem scharfen Messer rundum sternfoermig einschneiden und samt Backpapier in den Backofen einschießen. Sofort etwas Wasser in den Ofen spruehen. Nach 10 Minuten die Temperatur auf 200°C reduzieren und weitere 35-40 Minuten backen bis die Oberflaeche gebraeunt ist und der Boden hohl klingt, wenn man darauf klopft.

Das Brot auf einem Rost abkuehlen lassen.

Auch sehr lecker

Home – zur Startseite

Share

Mango-Kuerbis-Suppe

Mango-Kuerbis-Suppe

Da ich noch eine Kokkaidokuerbis noch hatte und 3 Gerichte daraus kochen wollte, habe ich entschieden das der Kuerbis gebacken wird. Irgendwie schmeckt uns der gebackene Kuerbis viel besser.Ich habe auch einen Kuerbisbrot gebacken, obwohl Brot backen ist nicht meine Staerke…;))  Zur fruchtigen Suppe hat es wunderbar geschmeckt.

400 g Hokkaidokuerbis, 1 reife Mango, 2 Zwiebeln, 1 rote Chilischote, 30 g Butter,, 700 ml Gemuesebruehe, 200 ml Kokosmilch, Salz, 1 Msp. Sternanispulver, 1 -2 cm Ingwer

Den Kuerbis  in Alufolie wickeln und fuer etwa 1 Stunde in den auf 200°C vorgeheizten Backofen legen, bis das Fleisch weich ist. Die Mango schaelen, das Fruchtfleisch vom Kern schneiden und wuerfeln. Den Kuerbis  wuerfeln,Die Zwiebeln schaelen und wuerfeln. Die Chili aufschneiden, entkernen und klein schneiden.

Die Butter in einem großen Topf zerlassen und die Zwiebeln darin anduensten. Chili, Ingwer und Kuerbis hinzufuegen und 2-3 Min. mit anduensten. Die Bruehe angießen, aufkochen lassen und 5 Min. leise kochen. Drei Viertel der Mango und die Kokosmilch hinzufuegen und weitere 6-8 Min. kochen.  Alles gut puerieren. Mit Salz und Sternanis abschmecken, mit den uebrigen Mangowuerfeln servieren.

Gutes Gelingen!

Cami

Share

Sueße Kuerbis-Zwetschgen-Knoedel

Sueße Kuerbis-Zwetschgen-Knoedel

Erstellt von Original GU Rezept- von mir etwas modifiziert…

150 g Hokkaidokuerbis (ungeputzt ca. 200 g), ca. 200 g Zucker, 80 g Butter,
50 ml + 2-3 EL Milch, Zimtpulver, 12 Zwetschgen, 70 ml Rotwein,
circa 200g gekochte Kartoffel (oder1 Tuete Kartoffelknoedelpulver (ca. 115 g)),
1 Ei, 2 EL Speisestaerke, 1 EL Weichweizen-Grieß, Salz,
30 g Kuerbiskerne, 4 EL Semmelbroesel
Fuer die Fuellung: Cranberries, Kuerbis gekocht, Zimt, Zucker

Den Kuerbis waschen, putzen und fein wuerfeln. In einem Topf mit 50 g Zucker und 2 EL Wasser etwa 8 Min. kochen lassen. Wenn noetig, noch 1-2 EL Wasser hinzufuegen. 20 g Butter unterruehren, leicht abkuehlen lassen und mit 50 ml Milch puerieren.

Die Zwetschgen waschen. 4 Stueck beiseitelegen. Fuer die Sauce 8 Zwetschgen entsteinen und fein wuerfeln. Mit dem Rotwein, 3 EL Zucker und 1 Prise Zimt aufkochen. 3-4 Min. kochen und dann glatt puerieren und mit Zucker abschmecken.

Das Mus mit dem Knoedelpulver, Ei, Staerke und Grieß verkneten und 8 Min. ruhen lassen. Inzwischen etwas Zucker auf einen kleinen Teller geben. Die restlichen Zwetschgen auf einer Seite einschneiden, aufklappen und den Stein entfernen. Die Innenseite auf den Zucker druecken. Mit Kuerbis und Cranberries fuellen und wieder schließen. 2-3 EL Milch zur Knoedelmasse geben, nochmals verkneten und die Masse in vier gleich große Stuecke teilen. In der Hand flach druecken. Die Zwetschge in die Mitte legen und den Teig um die Zwetschge nach oben hin schließen. In der Hand zu runden Knoedeln formen, dabei den Teig gut verschließen. In gesueßtem und leicht gesalzenem siedendem Wasser etwa 12 Min. garen.

Die Kuerbiskerne im Mixer fein mahlen. Die restlichen 60 g Butter in einer Pfanne zerlassen, 60 g Zucker, Kuerbiskerne und Semmelbroesel hinzufuegen und alles unter Ruehren leicht braeunen. Vom Herd ziehen und die fertigen Knoedel darin waelzen oder die Mischung auf den fertigen Knoedeln verteilen. Mit der Zwetschgensauce servieren.

Gutes Gelingen!

Cami

Share

Kuerbisgnocchi mit Steinpilzen

Kuerbisgnocchi mit Steinpilzen

Erstellt von Original GU Rezept

Gemuesekueche“. Im Shop bestellen

Genießen Sie Gnocchi einmal auf eine ganz andere Art! Mit diesem außergewoehnlichen Rezept verwoehnen Sie spielend Ihre anspruchsvollen Freunde!

ca. 650 g Kuerbis , 300 g mehlig kochende Kartoffeln, 250-300 g Mehl, 1 Ei, 50 g Butter, Salz, schwarzer Pfeffer, frisch geriebene Muskatnuss, 500 g Steinpilze (ersatzweise Champignons, Pfifferlinge oder andere Waldpilze), 1 Schalotte, 2-3 Knoblauchzehen, 6-8 Zweige Thymian (oder 1 TL getrockneter Thymian), ½ Bund glatte Petersilie, 2 EL Öl, Mehl zum Verarbeiten, etwas Öl fuer die Form
Schritt 1

Ofen auf 200° vorheizen. Eine ofenfeste Form duenn mit Öl ausstreichen. Kuerbis schaelen, Kerne und das wattige Innere entfernen. Ca. 500 g Kuerbisfleisch in kleine Stuecke schneiden, in die Form geben und offen im Ofen (Mitte, Umluft 180°) in 50-60 Min. garen. Kuerbis herausnehmen, etwas abkuehlen lassen und durch die Kartoffelpresse in eine Schuessel druecken.

Schritt 2

Inzwischen die Kartoffeln mit Schale und mit Wasser bedeckt in ca. 20 Min. garen. Abgießen, abkuehlen lassen, pellen und durch die Kartoffelpresse zum Kuerbis druecken. Mit Mehl, Ei, 20 g Butter, Salz, Pfeffer und etwas Muskat zu einem Teig verarbeiten, eventuell noch etwas Mehl unterkneten.

Schritt 3

Reichlich Salzwasser aufkochen lassen. Teig auf einer bemehlten Arbeitsflaeche zu ca. 2 cm duennen Rollen formen. Teigrollen in ca. 2 cm große Stuecke schneiden. Gnocchi portionsweise in das siedende Wasser geben. Wenn sie an der Oberflaeche schwimmen, herausnehmen, abtropfen lassen und bei 100° im Ofen warm stellen.

Schritt 4

Pilze gruendlich putzen, abreiben, in duenne Scheiben schneiden. Schalotte und Knoblauch schaelen, beides fein hacken. Kraeuter waschen und trocknen. Thymianblaetter abzupfen, Petersilienblaetter hacken. Übrige Butter und Öl erhitzen, die Pilze darin in 2 Min. kraeftig anbraten. Schalotte und Knoblauch zugeben, kurz mitbraten. Kraeuter untermischen, salzen und pfeffern. Gnocchi und Pilze auf vorgewaermten Tellern anrichten.

Gutes Gelingen!

Cami

Share

Kuerbisrisotto

Kuerbisrisotto

Etwa 500 g Hokkaido-Kuerbis (geputzt gewogen), 1 kleine Zwiebel, 60-80 g kalte Butter, 300 g Risottoreis (z.B. Arborio), ⅛ l Weißwein, ¼ l kochend heiße Huehnerbruehe, ½ TL Safranfaeden, 100 g Parmesan, frisch gerieben, Salz, Pfeffer, frisch gemahlen
Schritt 1

Den Backofen auf 180° vorheizen. Den Kuerbis schaelen, das Fruchtfleisch  grob zerkleinern, in Alufolie wickeln und im heißen Ofen (Mitte, Umluft 160°) 30 Min. garen. Anschließend das Kuerbisfleisch in kleine Wuerfel schneiden.

Schritt 2

Die Zwiebel schaelen und fein wuerfeln. In der Haelfte der Butter glasig anschwitzen, den Reis hinzufuegen und unter Ruehren glasig werden lassen. Mit Weißwein abloeschen und diesen verdampfen lassen. Nach und nach unter staendigem Ruehren portionsweise heiße Huehnerbruehe angießen. Safran in 1 EL Bruehe aufloesen.

Schritt 3

Wenn der Reis schoen cremig, aber noch bissfest ist – das dauert je nach Reissorte 20-25 Min. – , Safran und Kuerbiswuerfel zugeben. Restliche Butter und den Parmesan unterruehren. Den Risotto mit Salz und Pfeffer abschmecken, vor dem Servieren einige Minuten zugedeckt ruhen lassen.


Share

Kuerbiscremesuppe

Kuerbiscremesuppe

1 Kuerbis , 500 g mehligkochende Kartoffeln, 2 Zwiebeln, 1 Stueck frischer Ingwer (ca. 2 cm), 4 EL Olivenoel, 1 1/2 l Gemuesebruehe, 250 g  Kokosnussmilch, 4 cl Portwein (nach Belieben), 2 Orangen, 1/2 TL Currypulver,Kurkuma, Salz, Pfeffer, Zucker

Den Kuerbis in Stuecke schneiden, die Kerne und faserigen Teile entfernen. Das Fruchtfleisch erst aus der Schale, dann in kleine Stuecke schneiden. Die Kartoffeln schaelen und klein wuerfeln. Zwiebeln und Ingwer schaelen, beides in kleine Wuerfel schneiden.

Das Öl in einem Topf nicht zu stark erhitzen und die Zwiebel- und Ingwerwuerfel darin glasig duensten. Die Kartoffel- und Kuerbiswuerfel dazugeben. Die Bruehe dazugießen und aufkochen lassen. Kokosmilch und eventuell Portwein unterruehren. Die Suppe bei schwacher Hitze ca. 20 Min. koecheln lassen, bis die Kartoffeln und der Kuerbis weich sind.

Den Topf vom Herd nehmen und die Kuerbissuppe mit dem Puerierstab puerieren. Die Orangen auspressen, den Saft zur Suppe geben und unterruehren. Mit Currypulver, Kurkuma,Salz, Pfeffer und Zucker wuerzen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Share