Macarons-D A S Rezept !!!

Hätte ich schon viel früher das Rezept gehabt….manno soviel verlust an Mandeln, antroknen lassen und dies und das. Vergess es !!! Das ist das Rezept !!! Mit Italienischem Baiser, einfach ein Gedicht !!!

Ich habe die Schallen überhaupt nicht antrocknen lassen und die Macarons bekommen wunderbare ” Füßchen” sind nach 11 Minuten fertig und haben ein sehr schönes saftiges Innenleben. Ein Backblech habe ich wie gehabt 15 Minuten antrocknen lassen und dann erst gebacken. Die Backzeit hat sich um 3 Minuten verlängert, da sie am Blech noch viel zu viel geklebt haben.

Macarons mit Rissen habe ich aus der selben Masse auch gemacht. Wieso? Das was man nicht vernüftig aufdressiert, zu dick ist, platzt einfach-also die Fehlerursache :)

Man braucht nur ein sehr genaues Thermometer und sich an die angegebene Themperatur für den Siroup sich  zuhalten. Die Macaronage machst ! Rührst zu lange um ist die Masse zu flüßig, andersrum ist das zu dick.

Rezepte mit 125 g Mandel 36 g Eiweiß A D E  !!!

Hier ist das Rezept nach :- Christophe Felder -

http://www.dailymotion.com/video/xaqb9t_recette-du-macaron-framboise-par-ch_lifestyle

Für 40 Macarons

200 g Mandelmehl
200 g Puderzucker
5 cl Wasser
200 g Kristallzucker
75 g Eiweiß
75 g Eiweiß

Ofen auf 160° Umluft vorheizen

Mandelmehl und Puderzucker portionsweise (gleiche Teile) im Mixer zerstäuben. Oder durchsieben, wenn der Mixer nicht schnell genug ist. (Broyage)
Wasser und Kristallzucker auf 118° erhitzen.

In der Zwischenzeit das Eiweiß in den Kessel der Küchenmaschine geben. Wenn der Zucker 114° hat, Eiweiß auf höchster Stufe schlagen. Hat der Zucker 118°, Ge-schwindigkeit stark reduzieren und den Zucker in kleinen Portionen zum Eiweiß geben. Dabei den Zucker in Höhe des Eiweiß am Rand der Schüssel herunter laufen lassen. Ggf. flüssige Farbstoffe dazu (ich vermische Farbpulver vorher mit den Mandeln) und bei hoher Geschwindigkeit weiterschlagen, bis die Eiweißmasse glänzt und abgekühlt ist.

75 gr Eiweiß mit der Broyage vermengen. Dann eine kleine Menge der Eiweißmasse dazu geben und mit dem Spachtel glatt rühren, dann den Rest nach und nach dazu geben, bis eine glänzende, lavaartig fließende Masse entsteht.

Die Masse portionsweise auf ein Blech spritzen, von unten kräftig abklopfen. Dann 9 – 12 Minuten backen.

Rezept Gourmandise
200 gr Puderzucker
130 gr Mandelpulver
100 gr Eiweiß
30 gr Kristallzucker

Mandeln bei 120° 10 Minuten trocknen. Auskühlen lassen. Mit dem Puderzucker im Mixer mahlen und durchsieben.
Eiweiß 1 Minute bei geringer Geschwindigkeit, 2 Minuten bei mittlerer Geschwindigkeit schlagen, Kristallzucker dazu und 5 Minuten bei höchster Geschwindigkeit schlagen.
Die Broyage portionsweise in den Eischnee geben und melangieren, bis eine lavartige, glänzende Masse entsteht.

Auf ein Blech spritzen, kräftig abklopfen und stehen lassen, bis die Oberfläche getrocknet ist.

Backzeit: 22 Min.
Temperatur: 130°

 

Share

Macarons mit Pistazie oder nur Mandeln auf Fehlersuche…

Wie ich sie liebe, diese kleinen sueßen Dinger. 30-40 mal schon gebacken mit meinen zwei Lieblings Rezepten, zwei neue Rezepte ausprobiert, wobei das eine total danebenging. Jedesmal eine neue Erfarung. Der eine sagt, lass die Macarons antrocknen, der eine nicht. Bei 170° C habe ich auch gewagt zu backen. Eine große Ladung von den geschmacklich besten Macarons, mit Pistazien, sind nichts geworden, denn fast alle sind geplatzt. Aus meiner Erfahrung die ich bis jetzt mit gelungenen Macarons gemacht habe kann ich sagen.:

Verschwende nicht deine Mandeln indem Du sie vorher schon 3 mal ganz fein gemahlen hast! Mixe sie mit dem Puderzucker und dann in kleinen Mengen zusammen mahlen.

Hast du auch ausgekratzte Vanilleschoten da, die etwas angetrocknet sind ? Dann mahle  sie zusammen mit dem Mandel-Puderzuckergemisch und siebe hinterher , Du wirst staunen wie lecker deine Macarons werden.

Massgebend ist wie lange man umruehert, ist die Masse zu dick, wirdst du Macronen haben und keine schoenen glatten Macarons.

Vor dem backen antrocknen oder nicht? Tja..das ist so eine Sache..das liegt auch an dem Rezept und vor alledem am Backofen. Wenn die Macarons nicht angetrocknet werden, muessen sie etwas laenger gebacken werden, ” Fueßchen” bekommen sie ob angetrocknet oder nicht, wenn Du alles vorher richtig gemacht hast.

Und zum schluß-lerne Deinen Backofen kennenlernen, denn nicht jeder Backofen backt gleich. Probiere eine kleine Menge Macarons aus, bei welcher Themperatur, ob Umluft, Ober-Unterhitze oder ob Du ein oder zwei Bleche auf einmal backen kannst.

Die kleinen gelben Macarons habe ich nach einem ganz neuen Rezept gebacken und nur mit Mandeln.

Fuer die großen das gute alte Rezept, wobei ich die Menge von Mandeln zur Haelfte mit Pistazien ersetzt habe.

90 g Eiweiß, 1 Prise Salz, 30 g Kristallzucker, 200 g Puderzucker, 55 g gem. Mandeln und 55 g gem. Pistazien.

Noch mehr ueber Macarons HIER

Als Fuellung, habe ich einen Orange-Crud mit Vanille und Tonkabohne gewaehlt. Sehr ,sehr lecker.

Share

Schokolade-Nougat Torte mit Macarons

Genuß pur. Eine Glasur aus Nougat, abgerundet mit zarter Bitterschokolade.

Welcher Hintergrund ist besser?

Und so habe ich es gemacht :)

♥♥♥ Backgrueße, Cami

Unter der Kategorie Torten oder Rezepte sind auch einige Rezepte aufgelistet.

Ein ausfuehrliches Rezept gibt es demnaechst im meinem  Buch oder eBook. Termin und Titel werden noch bekannt gegeben.

Liebe Backgrueße,

Cami

Share

Macarons Gruen-Gelb mit Zitronencreme

Ich liebe Macarons es ist schon fast eine Sucht geworden.Backen tue ich die Macarons meistens nach dem alten Rezept, aber jetzt wollte ich mich mal wieder an das Pistazien Macarons Rezept ranwagen. Das Verhaeltnis Mandel-Eiweiß ist meiner Meinung nach einfach zu hoch. Ich habe es sehr lange untermeliert, umgeruehrt und die Masse wurde nicht wirklich dickflueßig.Also, was tun? Nach dem ich die zweite Runde aufdresiert habe, wurde die erste Runde mit einem Teeloeffel glatt bearbeitet. Mandeln habe ich  3/4 etwas grober genommen und siehe da, die Macarons haben trotzdem “Fueßchen” bekommen.Die Oberflaeche ist zwar nicht sehr glaenzend, aber am  Geschmack aendert sich nichts. Andere Tests und Macarons von mir gemacht kannst Du gerne hier nachlesen. Creme und andere seiten HIER

Fuer die Zitronencreme:
2 unbehandelte Zitronen
70 g Zucker
40 g Butter
1 Eigelb
1 Ei
3 Blatt Gelatine
75 bis 150 g  geschlagene Sahne

Share

Zebratorte mit Himbeeren und Macarons

Zebratorte mit Himbeeren und Macarons

Eine Kombination aus Frischkaese und Sahne auf einem Biskuit mit vielen Himbeeren.

Da sich bei mir fast immer zu viele Eiweiße ansammeln, habe ich entschieden das zu dieser Torte ein paar leckere Macarons dazu passen wuerden.

Die Kalorien bleiben auch hier in Grenzen, denn ich habe sehr wenig Zucker verwendet und Fettarmen Frischkaese. Fuer den Rest der Kalorien sorgen schon die Macarons :)

Noch mehr Torten Hier

Rezepte Torten HIER

Ein ausfuehrliches Rezept gibt es demnaechst im meinem Buch oder eBook. Termin und Titel werden noch bekannt gegeben.

Liebe Backgrueße,

Cami

 

Share

Macarons Heidelbeer-Zitronencreme

Aus Lila wird Braun. Diesmal habe ich  Fruchtpulver-Heidelbeer benutzt, und was am Anfang schoen lila-grau ausgesehen hat ist nach dem backen braun geworden. Egal, den leichten tollen Geschmack nach Heidelbeeren ist echt klasse. Da wir die Zitronencreme von der Andalousie-Torte sehr gemocht haben, habe ich die Creme nochmals gemacht und mit ein wenig Pulver verfeinert.

Diesmal habe ich den Test gemacht ob die Macarons trotzdem ” Fueßschen” bekommen wenn man das Mandelpulver durch ein nicht so feines Sieb schuettelt. Siehe da, es klappt !

Wie immer mein Rezept bleibt mir treu wie auch :

Macarons mit Nougat-Schokocreme

Macarons mit Himbeercreme

Pistazienmacarons

Share

Macarons mit Nougat-Schokocreme

Geht es euch auch so wie mir? Einmal Macarons immer Macarons. Wenn mal im Internet nach Tipps , Rezepten oder Videos sucht, findet man viele Ratschlaege. Einer sagt, bitte keine fluessige Lebensmittelfarbe, das Eiweiß genau abwiegen, die Eiweiße nicht zu steif  oder Schnittfest schlagen. Dann mische das geschlagene Eiweiß unter das Mandel-Puderzuckergemisch und umgekehrt…

Ich habe alle moegliche Ratschlaege befolgt, hatte auch misslungene Macarons und im Endeffekt bin ich zu dem Erkenntnis gekommen: Probieren ueber studieren !

Fuer mich gibts ein paar Sachen die beachtet werden muessen und an die ich mich immer halte damit die Macarons gelingen.

Die Mandeln duerfen nicht feucht sein, leicht abroesten und sorgfaeltig  durchsieben. Das Sieb, am besten das große fuer sehr feines Mehl.

Nachdem man alle Zutaten fertig gemischt hat, zeitig eine Spritzprobe auf  ein Stueck Backpapier machen. Bleibt in der Mitte die Masse unregelmaeßig verteilt, ” Schnabel ” , dann noch ein wenig umruehren. Achtung, nicht zu lange , sonst ist die Masse zu fluessig!

Goenne den Macarons 30 Minuten Ruhe !

Die Backzeit richtet sich immer nach der Groeße der Macarons. Ich teste immer nach 15 Minuten, in dem ich eine Macaron hochhebe um zu sehen ob sie noch klebt. Ich halte mich nie an die genauen angegebenen Backminuten, jeder Backofen backt anders!

Ich habe auch ein paar Mickey-Maus Macarons gemacht, siehe oben im Bild.

Am besten finde ich die Rezepte von Tartelette!, von der ich auch viel gelernt habe.

Merci Tartelette!

Die Fuellung :

Lass doch einfach deine Fantasie frei, es gibt so viele Moeglichkeiten ! Eine Liste mit gesammelten Rezepten habe ich Hier schon mal erstellt ( klick auf Hier, dann gelangst Du  dahin :)   )

Ich habe die Reste von meiner Glasur von der Andalousie- Torte verwendet und noch etwas Schlagsahne untergemischt.

Das Rezept bleibt fast immer das gleiche:

90 g Eiweiß (3 Eier)
1 Prise Salz
30 g Kristallzucker
200 g Puderzucker
110g gemahlene Mandeln
Lebensmittelfarbe

Studieren kannst Du noch Hier:

http://www.mercotte.fr/

Aurélie

Letizia.

Solution Macarons-Mercotte

Macarons au chocolat avec Christophe Morel (Closed Caption)

Home – zur Startseite

Share

Pistazienmacarons

Pistazienmacarons

Wem einmal die Macarons gelungen sind, moechte dann immer wieder neues ausprobieren. Diesmal habe ich einen Rezept von Lena aus dem Forum ausprobiert. Lena vielen Dank!

Die Pistazien sind ja schon was besonderes auch wenn die ein wenig teuer sind. Ich habe eine große Tuete 1 kg in der FEGRO gekauft fuer 29.90 Euro. Das geht ja, wenn man bedenkt das von anderen Firmen fuer  25 g ueber 2 Euro bezahlt werden muß.

Sehr viel Zeit hat mir die Herstellung von Pistazienpuder genommen, obwohl ich nur die Haelfte vom Rezept gebacken habe.

Bemerkungen:

Das Eiweiß braucht sehr lange  bis es die gewuenschte Festigheit bekommt. Ohne eine gute Kuechenmaschine wuerde ich es nicht backen.

Die Macaronmasse kam mir zu fest vor, also habe ich Lena um Rat gefragt. Man muß die Masse schon laenger umruehren bis es etwas fllueßiger wird. Bei den franzoesischen Macarons werden die Mandeln eher behutsam untergemengt.

Fazit:

Sehr lecker, man muß einfach experimentieren wie bei allen Rezepten fuer Macarons

Makronenmasse

100 g Eiklar
230 g Feinzucker
2 Prisen Salz
130 g sehr fein vermahlene weiße Mandeln
30 g sehr fein vermahlene Pistazien
nach Bedarf gruene Lebensmittelfarbe

Eiklar , Salz und Feinzucker verruehren und auf 45 Grad erhitzen, zu sehr feinporig-stabilem Schnee schlagen, Kerne und Farbe unterheben, so dass die Masse leicht zusammenfaellt und eine eher dickfluessige Konsistenz hat. Nun kleine Kreise aufdressieren und mindestens 20 min, besser 2 h antrocknen lassen. Anschließend bei 130-140 Grad 10-15 min abbacken.

Pistazienbuttercrème

200 g weiche Butter
5 Eigelb
70 g Puderzucker
80 g Wasser
1 Prise Salz
45 g sehr fein oelig-cremig gemahlene Pistazien
2 Bittermandeln, geschaelt und fein gemahlenen

Eigelb und Salz schaumig ruehren, Wasser und Zucker auf 115 Grad kochen, Bittermandeln zugeben und in duennem Strahl unter den Eigelbschaum schlagen bis eine abgebundene und hellcremig-standfeste Masse entstanden ist, die sehr kalt stellen.
Butter und Pistazienpaste sehr schaumig ruehren und die kalte Eicreme unterschlagen.
Die Macarons mit der Creme doublieren!

Baumkuchencharlotte

Gutes Gelingen!

Cami

Share

Macarons mit Himbeercreme

Macarons mit Himbeercreme

Macarons mit Himbeercreme

Das am meisten mitgebrachte sueße Mitbringsel Frankreichs sind die Macarons , die nicht mit unseren Makronen zu vergleichen sind. Diese Macarons gibt es in ganz verschiedenen Sorten, wie beispielsweise Praliné, Pistazie, Caramel oder Zitrone. Es gibt diese Macarons in Paris als große Sorten, die einen Durchmesser von etwa 5 bis 7cm haben, aber auch als kleinere Sorten mit einem Durchmesser zwischen 1 und 2cm. Macarons sehen gut aus, schmelzen auf der Zunge und koennen mit verschiedenste Cremes gefuellt werden. Die Phantasie kennt keine Grenzen.  Es gibt viele Rezepte,  die ich auch ausprobiert habe. Meine ersten Macarons die ich gemacht habe waren nicht wirklich schoen, oder besser gesagt die hatten mehr Ähnlichkeit mit Baiser. Warum? Das typische Aussehen fuer die Macarons sind die unten am Rand  befindlichen kleinen „ Fuesschen „Das entsteht in der Trocknungsphase. Wenn man die Macarons zu lange trocknen laesst, koennen  beim backen die Macarons nicht mehr aufgehen. Nach meiner Erfahrung  ist  es ideal 2 Backbleche auf einmal zu backen und nicht mehr. .Am besten gelingen die Macarons in einen Backofen mit Umluft. Im Gasbackofen koennen nicht mehrere Bleche miteinander gebacken werden, daher muß man noch mehr Zeit in Anspruch nehmen und die Zutaten fuer das zweite Blech frisch mischen.

Das Geheimnis liegt im richtigen Verhaeltnis der Zutaten .Was ist zu beachten? Die Mandel muessen trocken sein und sehr, sehr fein, 3 mal durchsieben. Zum faerben wird nur Lebensmittelfarbe in Pulverform verwendet, da jede zu viel verwendete Menge Fluessigkeit die Konsistenz der Macarons veraendert .

Dieses mal habe ich das Rezept von Aurélie verwendet

Macarons fuer Anfaenger-alles was Sie schon immer ueber Macarons wissen wollten

Aurélie ein ganz großes Dankeschoen dafuer!

Wenn man keine fertig gemahlenen Mandeln hat kann man auch  120-150 g Mandeln Stifte oder Blaettchen in einem Blitzhacker ganz fein mahlen und durch ein feines Sieb ( 3 mal) in eine Schuessel sieben.

Zutaten fuer einen Backblech:
42 g Mandelpulver , 75 g Puderzucker, 1 Eiweiß ( 36 g), 10 g Zucker.Lebensmittelfarbe als Paste oder Pulver

Mandelpuder und Puderzucker  ganz fein mixen und durch einen Sieb passieren ( es muss ein sehr,  sehr feinen Puder entstehen).

Eiweiß  mit einer Prise Salz nicht ganz steif schlagen. Wenn die Masse schoen weiß ist 10 g Kristallzucker langsam einrieseln lassen und weiter schlagen. Die Lebensmittelfarbe mit schlagen . Der Zucker soll ganz aufgeloest sein und wenn man das Messer durch den Eischnee zieht, soll der Schnitt sichtbar bleiben.

Abwechslungsweise Loeffel fuer Loeffel mit dem Spachtel Eischnee mit der Mandel-Puderzucker-Masse sehr sachte unterziehen. Die Masse muss glaenzen und sollte eine Konsistenz von dickfluessiger Lava aufweisen. Sie soll ganz langsam vom Spachtel laufen

Backbleche vorbereiten: Backblech umdrehen (so kann man das Blechrein nach dem Backen besser vom Blech ziehen), auf dem Blech kleine Punkte der Masse in die Ecken geben, darauf das Blechrein festkleben. Das verhindert im Umluftbackofen das Flattern des Papiers. Anstelle von Ankleben, kann man das Papier auch mit Messern beschweren. Oder Backblech mit Silikonmatte belegen.

Die Masse in einen Dressiersack mit einfacher runder Tuelle fuellen und moeglichst regelmaessig und mit ca. 3 cm Durchmesser auf das Blech spritzen. Allfaellige Falten im Papier umgehen, die Schalen werden ansonsten krumm. Ist mir hier naemlich passiert !

Die Bleche fuer 15 -20 Minuten stehen lassen, die Macarons antrocknen lassen (kein Durchzug!)
D. Umluft-Ofen: alle zwei Bleche hineinschieben und 14 Minuten backen/trocknen lassen. ! Wecker stellen !

Gas-Ofen: nur ein Blech auf der obersten Rille einschieben.

Die Oberflaeche der Macarons soll danach nicht mehr klebrig sein, sondern sich trocken anfuehlen (wenn die Macarons zu lange getrocknet werden, entstehen beim Backen kleine “Fueßchen”).
Vor dem Backofenfenster Stellung beziehen und gespannt durch die Scheibe gucken. Das Herz hueppft, wenn die Macarons aufgehen und Fuesschen bekommen en Backofen auf 140°C Umluft vorheizen

Die Bleche aus dem Ofen nehmen und die Macarons mit dem Papier vom Blech ziehen, Blech leicht befeuchten, Macarons mit dem Papier zurueck auf das Blech ziehen damit die Feuchtigkeit aufgesogen werden kann (so loesen sich die Macarons  anschließend  ganz locker vom Papier). Oder  auf eine kalte Flaeche legen.

Die Schalen auskuehlen lassen, vom Papier nehmen und in eine gut verschliessbare Box legen.
48 Stunden im Kuehlschrank oder an einem kuehlen Raum ruhen lassen (so wird der Kern weich und geschmeidig und aussen bleibt die Schale knusprig).

Macaron-Schalen nach Groesse sortieren.

Fuellung:

70 g weiße Schokolade in der Mikrowelle schmelzen und mit  Himbeeren vermengen.

Auf eine Haelfte der Macarons Creme geben und mit der anderen Haelfte zusammenkleben.

Macarons sollte man erst bei Bedarf fuellen. Einmal gefuellt, sollten sie in den naechsten 3 Tagen verkoestigt werden !

Na dann, viel Spaß beim Macarons backen und einen guten Appetit wuensche ich Euch allen.

Gutes Gelingen!

Gesammelte Fuellungen

1) Zutaten HIMBEERE: 120g Butter (zimmerwarm), 20 g Puderzucker, 80 g Himbeergelee

1) Zubereitung HIMBEERE: Die Zutaten mit den Quirlen des Handruehrers dickschaumig aufschlagen. Sollte die Creme gerinnen, die Schuessel kurz in ein warmes Wasserbad stellen und weiter schlagen.

2) Zutaten PISTAZIE: 50 g Pistazien, 150 g Marzipanrohmasse, 5 EL Mandellikoer

2) Zubereitung PISTAZIE: Pistazien im Blitzhacker fein mahlen, Marzipanrohmasse in kleinen Portionen zugeben. Masse aus dem Blitzhacker nehmen und den Mandellikoer essloeffelweise unterruehren bis eine spritzfaehige Masse entsteht.

3) Zutaten VANILLE-KOKOS: 1 Vanilleschote, 120 g Butter (zimmerwarm), 100 g Puderzucker, 2 EL Rum, 3 EL Kokosraspeln

3) Zubereitung VANILLE-KOKOS: Vanilleschote laengs aufschneiden und das Mark herauskratzen. Vanillemark, Butter, Puderzucker und Rum mit den Quirlen des Handruehrers dickschaumig aufschlagen. Zum Schluss 2 Essloeffel Kokosraspeln unterruehren.

4) Zutaten SCHOKOLADE: 120 g zartbitter Kuvertuere, 100 ml Schlagsahne

4) Zubereitung SCHOKOLADE: Kuvertuere grob hacken. Sahne aufkochen und Kuvertuere darin aufloesen. Schokoladensahne kalt stellen. Kalte Schokoladensahne kurz mit einem Schneebesen aufschlagen.

5) Zutaten ZITRONE: 120 g Butter (zimmerwarm), 100 g Puderzucker, 1 Biozitrone

5) Zubereitung ZITRONE: Butter, Puderzucker und fein abgeriebene Zitronenschale mit den Quirlen des Handruehrers dickschaumig aufschlagen. 4-5 Essloeffel Zitronensaft unterschlagen.

6) Zutaten fuer die Buttercreme
2 Eiweiss
100 g Zucker
170 g weiche Butter
Mark von einer Vanilleschote
1 EL Pfirsichlikoer

Zucker und Eiweiss ueber dem Wasserbad auf kleiner Stufe langsam, kontinuierlich aufschlagen, bis die Masse heiss ist. Ca. 3 Minuten. Der Zucker muss komplett aufgeloest sein. Helen schreibt, die Masse soll sich wie Marshmallowcreme anfuehlen. . Die Schuessel vom Wasserbad nehmen und auf hoechster Stufe zu einer dicken glaenzenden Merenguemasse schlagen. Ca. 5 Minuten. Auf Ruehrwerk wechseln und Stueck fuer Stueck die weiche Butter dazugeben und vermengen bis eine weiche Masse entsteht. Vanillemark und Likoer dazugeben und mit dem Spachtel darunterziehen. Falls gewuenscht, mit etwas Lebensmittelfarbe faerben.

Diese Buttercreme kann im Kuehlschrank 1 Woche oder im Gefrierer 1 Monat aufbewahrt werden..
Falls die Buttercreme aus dem Kuehlschrank kommt, etwa eine halbe Stunde weich werden lassen und nochmals durchruehren.

Schokoladen-Kaffee-Ganache

12,5 cl Sahne (oder nutrifil)
1 EL Honig
100 g dunkle Schokolade 70% Kakao
15g Butter

Kochen Sie die Creme mit Honig
Wenn die Ganache kalt ist, fuellen Sie die Macarons

Schoko Ganache

250 Gramm Vollmilchschokolade
125 Milliliter Schlagsahne
Ihr kocht die Sahne auf und bringt die gehackte Schokolade unter staendigem ruehren darin zum Schmelzen. Auch die Butter wird in kleinen Stuecken untergeruehrt. Diese Masse wird nun solange in den Kuehlschrank gestellt bis sie relativ fest ist. Danach wird sie nochmal mit dem Ruehrgeraet flockig aufgeschlagen und in einen Spritzbeutel gefuellt Gramm Butter.

Amaretto-Schoko-Fuellung

Etwas dunkle Schokolade zerlassen. Mit 160 g Butterkrem und einem Schuss Amaretto verruehren und zwischen zwei Macarons geben

Von Vava

Fuer die Orangenkaramell

  • 40g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 El Wasser
  • 40g Orangensaft
  • 40g Butter

Zucker mit Salz und Wasser in einen kleinen Topf geben. Auf dem Herd bei mittler Hitze stellen, sobald die Farbe des Zuckers anfang zu braeunen, Orangensaft ohne Ruehren sofort eingießen. Weiter kochen lassen bis der zucker vollkomen abgeloest und karamellrisiert ist. Ca. 2 Minuten abkuehlen lassen, dann Butter darunter Ruehren. Orangenkaramell in den Kuehlschrank stellen bis er voellig kalt, fest und dick wird. Aus dem Kuehlschrank holen, auf eine Haelfte der Macaron streichen und die andere Haelfte zusammenkleben.

in deutsch bei-Letizia.
oder HIER
oder HIER

Bei Sandi- Hier-

Macarons à la pistache de Stéphane Glacier ma 100 ème recette !

Hier finden Sie ein leckeres Rezept fuer Makronen mit Himbeeren, die Sie an andere Geschmacksrichtungen anpassen koennen: Schokolade (inklusive 15 Gramm reiner Kakao in der Mischung von Zucker Mandeln), Pistazien (ersetzen Sie dann 35 Gramm Mandel-Pulver mit 35 g Pistazien fein gemahlen) Kaffee (siehe dort ) Usw. ….

Ein weiteres Rezept mit Baiser Italienisch hier (klick!)

Noch mehr Macarons HIER

und <hier

http://www.6bittersweets.com/search/label/macaron

http://www.kevinandamanda.com/whatsnew/new-recipes/sparkly-vanilla-bean-macarons-with-three-christmas-inspired-frostings.html

http://www.chefnini.com/categories/sucre/macarons/

http://www.chefnini.com/macaron-video/

http://www.youtube.com/watch?feature=endscreen&NR=1&v=P8ckrRGzKkk

http://blog.alisiers.com/2011/04/macarons-la-pistache.html

Google Übersetzer Recettes de Cuisine – Recherche Macarons : Coques avec Meringue Italienne – La Cuisine & Caro » Macarons chocolat framboises – La cuisine de Mercotte :: Macarons, Verrines, … et chocolat Tartelette Macarons aux biscuits roses de Reims > Recette Makronen mit italienischer Windmasse (macarons) | Rezept Kekse Mandelmehl feingemahlen 1 kg Beutel online kaufen How to make macarons: what’s working for me right now | eat. live. travel. write. How to make macarons in Paris (and a Toronto giveaway!) | eat. live. travel. write. BraveTart: Macarons · GF BraveTart: Macaron Mythbusters Food Wanderings: Coconut Macaron with Lime and White Chocolate Ganache – Guest Post by Gourmeted Google Übersetzer Google Übersetzer LA CUISINE PARIS: LES MACARONS (PARIS, FRANCE) | LITTLE MISS LOCAL Macarons au Chocolat (Rezept mit Bild) von dustylin | Chefkoch.de Macarons fuer Anfaenger (alles was Sie schon immer ueber Macarons wissen wollten) | Aux délices d’Aurélie Pâte de pistache selon Pierre Hermé (Pistazien Paste nach Pierre Hermé) | Aux délices d’Aurélie Gourmet Baking: Assorted and Colorful Macarons for Christmas Sparkly Vanilla Bean Macarons with Three Christmas Inspired Frostings | Kevin & Amanda Google Übersetzer Nougat fast wie aus Montélimar | Aux délices d’Aurélie 6 Bittersweets: When Life Gives You Lemons…It’s Time for a Mac Attack! (Lemon Macarons with White Chocolate Ganache) 6 Bittersweets: Collaborative Post: Pink Macarons with Chocolate Ganache Filling 6 Bittersweets: macaron

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Share