Zwetschgendatschi

Zwetschgendatschi

Zutaten fuer 1 Backblech
:20 g Hefe 1 Eßl. Zucker 0,2 l lauwarme Milch 400 g Mehl 1 Prise Salz 1 Ei 100g Zucker 75 g zerlassene Butter 1250-2000 g Zwetschgen 50 g gehakte Mandeln 1/2 Teel. Zimtpulver
Bei 20 Stuecken pro Stueck etwa 790 kj/190kcal, 4 g Eiweiß, 6 g Fett, 31 g Kohlenhydrate
Vorbereitungszeit : 45 Minuten
Zeit zum Gehenlassen : 45 Minuten
Backzeit : 30 Minuten

Quelle : Kochen-koestlich wie noch nie-Kuchen und Torten

Buch -Nr. 053670
Die Hefe mit dem Zucker in der Milch aufloesen und 15 Minuten zugedeckt stehen lassen.

Die Haelfte des Mehls, das Salz, das Ei, 75 g Zucker mit der Hefemilch und der zerlassenen Butter mischen.
Das restliche Mehl nach und nach unterkneten.

Der Teig sollte sich vom Schuesselrand loesen ; ist er noch etwas klebrig, fuegt man wenig Mehl hinzu. Den Hefeteig zugedeckt 30 Minuten gehen lassen.

Die Zwetschgen waschen, abtrocknen, entsteinen und…

noch zweimal einschneiden.

Den Teig kraeftig durchkneten. 1Backblech mit Butter bestreichen und den Teig darauf ausrollen. Die Zwetschgen auf den Teig darauf legen.

Die Mandeln darueberstreuen. Den Backofen auf 220° vorheizen.
Den Datschi auf der unteren Schiene 30 Minuten backen.
Den restlichen Zucker mit dem Zimt mischen und den Zwetschgendatschi gleichmaeßig damit bestreuen. Gezuckerte Schlagsahne dazu servieren.

Gutes Gelingen !
Cami

Share

BoraBora

Bora Bora, posted with vodpod

 

Von BoraBora1

Ia Orana…

 


 

Bora Bora ist eine Inseln in Franzoesisch-Polynesien. Sie liegt etwa 260 Kilometer noerdlich von Tahiti

Franzoesisch-Polynesien ist ein Überseegebiet von Frankreich und besteht aus einer Ansammlung von Inseln und Atollen im Pazifik, etwa auf halben Weg zwischen Suedamerika und Australien.
Amtssprachen sind Franzoesisch und Tahitisch. Polynesische Sprachen und Englisch werden ebenfalls gesprochen.

Regionen

Franzoesisch-Polynesien setzt sich aus insgesamt 118 Inseln und Atollen zusammen, die sich auf fuenf Archipel verteilen. Die wichtigsten Inseln sind:

Gesellschaftinseln:Maupiti, Bora Bora,Tahiti, Moorea
Tuamotu Archipel :

Rangiroa, Manihi

Marquesainseln: Hiva Oa, Nuku Hiva

Australinseln:Tubuai, Rapa

Gambierinseln: Mangareva

Staedte: Papeete, Mataura, Rikitea,Uturoa

Bora Bora,
Rangiroa

Die Farbe einer Perle ist abhaengig von der Muschelart, der Wassertemperatur und der Qualitaet des Wassers bzw. der in ihm enthaltenen Naehrstoffe und Substanzen. Tahiti ist heute der Sammelbegriff fuer alle Inseln, welche die beruehmten großen Perlen von beeindruckender Schoenheit produzieren. Dazu gehoeren Franzoesisch-Polynesien und die Cook-Inseln. Tahitiperlen werden erst seit 1960 kommerziell gezuechtet, vorher beschraenkte man sich auf den Inseln im Suedpazifik auf die Perlmuttfischerei. Die zur Perlenzucht notwendige Perlmuschel heißt schwarzlippige Auster oder „Pinctada margaritifera“. Diese kann bis zu 5kg schwer und bis zu 30cm groß werden.
Die durchschnittliche Wachstumszeit in den warmen Gewaessern des Suedpazifik betraegt 18–24 Monate. In dieser Zeit bildet die Muschel eine 2–2,5mm dicke Perlmuttschicht. Nach der ersten Ernte haben etwa 50 Prozent der Perlmuscheln Tahitiperlen von verwendbarer Qualitaet erzeugt. Nur 2 bis 3 Prozent dieser Perlen sind von sehr guter Qualitaet. Anschließend kann eine weitere „Operation“ erfolgen,

wobei dann an der Stelle, wo die Perle entnommen wurde, ein neuer Perlmuttkern mit Mantelgewebe eingefuegt wird. Die Groeße von Tahiti Perlen umfasst einen Bereich von 8–20mm.

Das Geld…



Noch mehr Bilder HIER
Share

Birnen, Bohnen und Speck -Hamburg

Birnen, Bohnen und Speck ist ein altes Hamburger Gericht. Zu den typischen Gerichten aus Norddeutschland zaehlt Birnen, Bohnen und Speck. Es ist in verschiedenen Regionen auch als „Groeoener Hein“ bekannt. Birnen, Bohnen und Speck ist ein altes Hamburger Gericht.
Tipps fuer den Einkauf fuer das Gericht Birnen, Bohnen und Speck:
Die Birnen sind Kochbirnen, die normalerweise hauptsaechlich von Juli bis September auf den Maerkten angeboten werden, die Sorten sind z.B.: Vierlaender oder Finkenwerder. Auf jeden Fall sollten die Kochbirnen gruen und steinhart sein.

2 Zwiebeln

                             500 g durchwachsener Speck Salz

1/2 Tl schwarze Pfefferkoerner
1 kg gruene Bohnen

1 kleines Bund Bohnenkraut
4 feste Birnen(z. B. Buergermeisterbirnen)
1 gestrichener EL Speisestaerke
Pfeffer

Zwiebeln schaelen und in Spalten schneiden. Mit Speck und Pfefferkoernern in ca. 1 1/4 Liter leicht gesalzenes Wasser geben. Aufkochen und im geschlossenen Topf bei mittlerer Hitze ca. 30Minuten garen.

Bohnen putzen, waschen, in kleine Stuecke schneiden und nach 20-25 Minuten zum Speck geben.
Bohnenkraut waschen, trocken tupfen, etwas zum Garnieren beiseite legen. In der Zeit die Kartoffeln waschen, schaelen, vierteln und in reichlich Salzwasser garen.

In dieser Zeit die Birnen waschen Den Bluetenansatz abschneiden, den Stiel dranlassen, damit die Birnen beim Kochen zusammenhalten und nicht auseinander brechen. Die Birnen 15 Minuten vor Ende der Garzeit mit dem Bohnenkraut zu den Bohnen geben.Speck, Birnen und Bohnenkraut herausnehmen. Birnen laengs halbieren. Staerke in wenig Wasser glatt ruehren, koechelnden Sud damit leicht saemig binden, nochmals aufkochen. Mit wenig Salz und Pfeffer abschmecken. Birnen und Speck wieder hineingeben. Auf vorgewaermten Tellern anrichten und mit uebrigem Bohnenkraut garnieren.

Gutes Gelingen !

Cami

 

Share

Johannisbeer-Baiser-Schnitten

Image

Johannisbeer-Baiser-Schnitten

Das Rezept habe ich bei Monika der “Torten Tante”, wie sie sich selber nennt, in Ihren wundebaren Blog gefunden und gleich ausprobiert. Wir waren sehr begeistert und es wird mit Sicherheit nochmal und nochmal…gemacht.

Vielen Dank Monika !

Rezept un Text bei Monika
5 Eiweiß, Groeße M
1 Tasse Zucker
5 Eigelb
1/2 Tasse Zucker
5 EL Wasser
1 Tasse Mehl
1 Pck. Backpulver
ca. 500 gr. Johannisbeeren
Zucker nach Geschmack
1 Pck. Tortenguß
400 ml Sahne
Vanillezucker (moeglichst selbstgemacht) nach Geschmack
2 Pck. Sahnesteif
Die Johannisbeeren am Abend vorher einzuckern und Saft ziehen lassen.
Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
Die Eiweisse anschlagen und die Tasse Zucker nach und nach einrieseln lassen. Steifschlagen, bis der Eischnee beim Rausnehmen des Besens weiche Spitzen bildet – nicht ganz schnittfest schlagen.
Wenn der Eischnee zu steif ist, laeßt er sich anschließend schlecht auf der Eigelbmasse verteilen.
Die Eigelbe aufschlagen und die halbe Tasse Zucker dazu geben. Weiterschlagen, bis eine dicke, weißliche Masse entstanden ist. Die 5 Eßloeffel Wasser dazu geben und mit dem Loeffel vorsichtig unter die Eigelbmasse arbeiten.
Das Mehl mit dem Backpulver mischen und vorsichtig unter die Eigelbmasse heben. Nur solange ruehren, wie unbedingt noetig ist.
Die Eigelbmasse auf das Backblech streichen, portionsweise den Schnee darauf verteilen und glatt streichen.
Bei 165° ca. 30 min. backen und danach mit dem Backpapier auf einem Rost auskuehlen lassen.
Mit einem Messer die Teigplatte vorsichtig in der Mitte durchschneiden und das Backpapier anschließend mit der Schere durchschneiden.
Von beiden Haelften vorsichtig das Backpapier abziehen, eine Haelfte auf eine eckige Tortenplatte legen.
Die Johannisbeeren abtropfen lassen, den Saft abmessen und evtl. auf 250 ml auffuellen. Mit dem Tortenguss aufkochen, vom Herd nehmen und die Johannisbeeren unterheben, loeffelweise auf der unteren Teigplatte verteilen und auskuehlen lassen.
Die Sahne mit Vanillezucker und Sahnesteif steif schlagen, auf den ausgekuehlten Johannisbeeren verteilen und die obere Teigplatte auflegen. Mit Puderzucker ueberstaeuben und in 12 Stuecke schneiden.
Share

Clafoutis mit Kirschen

Clafoutis mit Kirschen

Der Kuchen geht superschnell zu machen und wird genau so schnell gegessen.

Wir brauchen eine Tartenform mit einem Durchmesserr von 30 cm :

ca. 700 g Kirschen
30 g Butter
60 g Zucker

Die Kirschen werden gewaschen und entsteint ( wer moechte kann auch die Kirschkerne drin lassen )

Die Butter wird in eine beschichtete Pfanne erhitzt, die Kirschen und der Zucker werden dazu gegeben und werden leicht karamellisiert. Ich habe auch die Kirschkerne mitgebraten, fuer einen besseren Geschmack. Dann habe ich das ganze ein Paar Minuten ziehen lassen.

4 Eier
270 ml Milch
60 g Zucker
100 g Mehl
etwas Salz
Vanillearoma

Die Kirschen werden in der Tartenform huebsch verteilt. Alle Zutaten werden gemischt und ueber die Kirschen verteilt. Danach bei 200°-220° backen und auf keinen Fall die Tuer oeffnen.
20 Minuten spaeter in die gewuenschte Form schneiden und schnell ein Stueck verputzen, sonst ist die Tarte schnell alle…

Gutes Gelingen !

Cami

Share

Stachelbeerschnitten


Stachelbeerschnitten  

 

Fuer den Teig

 

200g Weizenmehl

mit

3 g ( 1 gestrichener Teel. )

Backpulver

mischen, auf die Tischplatte sieben,
in die Mitte eine Vertiefung eindruecken


75 g Zucker 1 Paeckchen Vanillin-Zucker

1 Ei
hineingeben, mit einem Teil des Mehls zu
einem dicken Brei verarbeiten 

 


 

125 g kalte Butter

 

in Stuecke schneiden, auf den Brei geben, mit Mehl

bedecken, von der Mitte aus alle Zutaten schnell zu einem glatten Teig verkneten,
sollte er kleben, ihn eine 

 


Zeitlang kalt stellen
den Teig in der Groeße von etwa 30 x 30 cm auf einem gefetteten Backblech ausrollen,


 

 

mehrmals mit einer Gabel einstechen.

 

Strom : 200-225 Gas :5 Minuten vorheizen 3-4, backen 3-4 Backzeit : Etwa 20 Minuten sofort nach dem Backen die Platte auf dem Backblech halbieren, loesen, erkalten lassen 

 


Fuer die Fuellung : 

 

 

1 Paeckchen Gelatine

gemahlen, weiß mit 3 Eßl. kaltem Wasser 

 

anruehren, 10 Minuten zum Quellen stehenlassen
 

750 g Stachelbeeren

von Stiel und Bluete befreien, 

 

 

 


waschen, abtropfen lassen, mit

200g Zucker

2 Eßl. Wasser

unter vorsichtigem Ruehren weich duensten ( duerfen nicht zerfallen ), abtropfen lassen, den Saft evtl. mit Wasser auf 250 ml (1/4 l ) auffuellen
Den Inhalt der beiden Beutel aus
1 Paeckchen Marimba

Zitronen-Geschmack 

 

 

mit

75 g Zucker

mischen, von

 

250 ml Wasser 

6 Eßl. abnehmen,

das Gemischte damit anruehren, das Übrige Wasser mit dem Stachelbeersaft erhitzen, das Pudding-Pulver unter Ruehren in die kochende, von der Kochstelle genommene Fluessigkeit geben, kurz aufkochen lassen, von der Kochstelle nehmen, die gequollene Gelatine dazugeben,

so lange ruehren, bis sie geloest ist, die Stachelbeeren unterheben, kalt stellen, ab und zu durchruehren.

Fuer den Krokant :

1 Messerspitze Butter 15g Zucker 

zerlassen, unter Ruehren erhitzen, bis der Zucker schwach gebraeunt ist 

30 g abgezogene, gehackte Mandeln oder Walnuesse 

hinzufuegen, unter Ruehren erhitzen, bis der Krokant genuegend gebraeunt ist, die Masse auf einer mit

Speiseoel  

bestrichenen Platte erkalten lassen, in kleine Stuecke zerstoßen
eine der beiden Knetteigplatten mit der Stachelbeermasse gleichmaeßig bestreichen, die zweite Platte darauf legen, gut andruecken


500 ml Sahne

1/2 Minute schlagen
50 g Zucker

mit

2 Paeckchen Sahnesteif

mischen, einstreuen, die Sahne steif schlagen 

 

4 Eßl. Zitronensaft 

vorsichtig unterziehen, gleichmaeßig auf dem oberen Knetteigboden verstreichen, mit dem Krokant bestreuen das gebaeck in Schnitten von beliebiger Groeße schneiden

 

Gutes Gelingen ! Cami

Share

Schwaenchen

Schwaenchen
 

SchwaenchenFuer den Teig :

250ml Wasser

mit

50g Butter oder Margarine

am besten in einem Stieltopf zum Kochen bringen

150g Weizenmehl

mit

25 g Speisestaerke

mischen, sieben, auf einmal in die von der Kochstelle genommene Fluessigkeit schuetten, zu einem glatten Kloß ruehren, diesen unter Ruehren noch etwa 1 Minute erhitzen
den heißen Kloß in eine Schuessel geben, nach und nach

4-5 Eier

hinzufuegen, weitere Eizugabe eruebrigt sich, wenn der Teig stark glaenzt und so vom Loeffel faellt, saß lange Spitzen haengenbleiben

3 g (1 gestrichener Teel. ) Backpulver Backin

in den erkalteten Teig ruehren gut walnußgroße Teighaeufchen auf ein gefettetes, mit Mehl bestaeubtes Backblech setzen (etwa 2 Eßl. Teig zuruecklassen )

Strom: 200-225
Gas: 5 Minuten vorheizen 4-5, backen 4-5
Backzeit: Etwa 20-30 Minuten

waehrend der ersten 20 Minuten Backzeit die Backofentuer nicht oeffnen, da das Gebaeck sonst zusammenfaellt
sofort nach dem Backen von jedem Windbeutel einen Deckel abschneiden
die 2 Eßl. Teig in ein Pergamentpapiertuetchen fuellen, auf ein gefettetes, mit Weizenmehl bestaeubtes Backblech so viele Zweien ( Ziffer 2 ) spritzen, wie Windbeutel vorhanden sind

Strom:: 200-225
Gas: 4-5
Backzeit: etwa 15 Minuten



Fuer die Fuellung :

2 gestrichene Teel.
Gelatine gemahlen,
weiß

mit

3 Eßl. Wasser

anruehren, 10 Minuten zum Quellen stehenlassen,
unter Ruehren erwaermen, bis sie geloest ist, kuehl stellen
500 ml Sahne

fast steif schlagen, die lauwarme Gelatineloesung darunter schlagen,
die Sahne vollkommen steif schlagen

25 g Zucker
1 Paeckchen
Vanilin-Zucker

unter die steifgeschlagene Sahne geben, die
Windbeutel damit fuellen bevor die Zweien als Haelse in die Sahne gesteckt
werden, von dem
unteren Teil jeder Zwei ein kleines
Stueck abbrechen die Deckel der Windbeutel
halbieren, als Fluegel in die Sahne stecken
das abgebrochene Stueck der Zwei
als Schwaenzchen in die sahne stecken
die Schwaenchen mit

Puderzucker
bestaeuben.
Gutes Gelingen !

Share

Karpfensuppe und Zackenbarsch


Wenn wir nicht arbeiten und ein wenig entspannen wollen, fahren wir bei uns an den See und gehen unserem Hobby nach… Stuehle auspacken, Rute raus und Geniessen…


Und manchmal passiert auch das… Der hat wohl die Kurve nicht bekommen, hatte Hunger (wir auch) und ist in meinem Ketscher gelandet…

Und weil der mich so schoen mit seinen Baertel angelaechelt hat, ist Frau Karpfen (hatte auch Rogen fuer meine beliebte Tarama ) in meinen Pott gelandet…
Also, habe eine Menge Gemuese( Petersilienwurzel nicht vergessen) geputzt, klein geschnippelt, zum kochen gebracht und 10 Minuten vor Garende ist der Karpfen reingekommen. Zum Schluss habe ich das ganze mit etwas Hummerpaste verfeinert, Liebstoeckelpulver (das ein muss ist), etwas Koriander, Tomatenmarkt fuer die Farbe und einen guten Schuss Zitronensaft.
Eine sauere Fischsuppe ist eine Tradition in Rumaenien. Bei uns gibts das leider viel zu selten…Probiere es aus, Du wirst es nicht bereuen !!!


Und weil Fischtag war, und noch genuegend Gemuese da hatte, habe ich einen leckeren Zackenbarsch mit gebratenen Nudeln im Wok zubereitet.

Was habe ich alles reingetan??? Naja, Paprika, Zwiebeln, Knoblauch, Pilze, Scampi…und der Zackenbarsch natuerlich…an Gewuerzen…Schrank aufmachen, Kuehlschrank aufmachen, und los gehts…
Etwas von der Sojasosse , Mangososse, Koriander, Sambal Oelek, Salz…abschmecken und fertig…
Schoenes Wochenende !
Cami
Share

Ruck-Zuck Kuchen

Ruck-Zuck Kuchen

Man nehme :

2 Eiern
150g Zucker,
1P.Vanillezucker,
125ml Öl,
125ml mageren Joghurt oder Buttermilch,
300g Mehl,
1 P.Backpulver,
1 Glas Schattenmorellen, oder was man eben gerne mag
Aus allen Zutaten wird ein geschmeidiger Teig vorbereitet. Das Backblech mit Backpapier “anziehen” den Teig einfuellen und mit Obst belegen. Im vorgeheitzten Backofen bei 180° fuer 30-35 Minuten backen.
Gutes Gelingen !Cami



Share

Rustikales Kartoffelbrot

  Zutaten fuer 2 Brote:

                                        680 Gramm Große mehlige Kartoffeln (Original Russet
-Potatoes)
                                          4 Teel. Salz
                                          120 ml Kartoffelkochwasser; warm
                                          1 Essl. Trockenhefe
                                                    2 Essl. Olivenoel
                                           665 Gramm Weizenmehl Type 550; (Original all-purpose flour)

Quelle :

nach
Leslie Mackie in
Dorie Greenspan
Baking with Julia
 
 
 

Zubereitung :

Die Kartoffeln schrubben und mit Schale vierteln. In einen Kochtopf geben, mit Wasser bedecken und die Haelfte vom Salz zugeben. Kochen, bis die Kartoffeln weich sind. Vom Kochwasser 120 ml abnehmen. die Kartoffeln in ein Sieb schuetten und ausgebreitet abdampfen lassen, sie sollen vollstaendig abtrocknen.
Die abgekuehlten Kartoffeln zerdruecken und in die Ruehrschuessel der Kuechenmaschine geben. Die Hefe ins zurueckbehaltene noch warme Kochwasser geben und 5 Minuten quellen lassen. Die Kuechenmaschine auf niedriger Stufe laufen lassen, die Hefemischung und das Olivenoel zugeben und ruehren, bis eine homogene Masse entsteht. Nun das Mehl und das restliche Salz zugeben, 2-3 Minuten kneten, dann auf mittlere Geschwindigkeit schalten und etwa 11 Minuten kneten. Nicht beirren lassen: der Teig ist am Anfang sehr fest und kruemelig, wird aber beim Kneten zunehmend weicher.
Die Ruehrschuessel mit Plastikfolie abdecken und den Teig bei Raumtemperatur 20-30 Minuten gehen lassen, er wird sein Volumen in dieser Zeit jedoch wahrscheinlich nicht verdoppeln.
Einen Brot-Backstein in den unteren Teil des Ofens schieben und den Ofen auf 190GradC vorheizen. Ein Kuechentuch auf ein Blech legen und mit Mehl einreiben. Den Brotschieber mit Grieß bestreuen.
Den Teig auf die leicht bemehlte Arbeitsflaeche geben und mit einem Teigabstecher halbieren. Jedes Teigstueck zuerst zu einer Kugel formen, diese dann zu einer Scheibe plattdruecken. Die Scheibe vom oberen Ende her zu sich einrollen, dabei bei der letzten Umdrehung das noch freie Teigende leicht zu sich her ausziehen und die Kante mit Mehl bestaeuben. Evt. den leicht laenglichen Laib etwas hin- und herrollen, um die Form zu festigen. Die Laibe mit dem Saum nach unten auf das bemehlte Tuch legen, mit einem Tuch abdecken. Bei Raumtemperatur 20-30 Minuten gehen lassen.

 

Unmittelbar vor dem Backen die Waende des Backofens mit Wasser bespritzen, die Tuere schließen. Die Brote, jetzt mit dem Saum nach oben, auf den Brotschieber geben und einschießen. Das Ofeninnere erneut bespritzen. Die Brote 45-50 Minuten backen bis die Kruste schoen braun ist, die Unterseite beim Daraufklopfen hohl klingt und die interne Temperatur mindestens 93GradC betraegt. Die Brote auf einem Rost auskuehlen lassen und fruehestens nach 20 Minuten anschneiden. Noch leicht warme Scheiben dieses Brotes schmecken mit etwas Butter wunderbar.
Das Brot haelt sich bei Raumtemperatur 2 Tage frisch, zum laengeren Aufbewahren (bis 1 Monat) in einer Plastiktuete einfrieren und noch eingepackt auftauen.
Verblueffend einfaches und schnelles Brot mit weicher Krume und knuspriger Kruste, sehr guter aromatischer Geschmack. Prima! Brote auf Backststein auf mittlerer Schiene gebacken.

 
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Share