Honolulu Spareribs

Honolulu Spareribs

Schon etwa 2000 Jahre, bevor sich die Englaender auf den Weg nach Massachusetts machten, kamen die ersten Polynesier nach Hawaii. Klugerweise brachten sie ihre liebsten Nahrungsmittel mit: Taro, Bananen, Planten, Brotfrucht, Yams, Kokosnuesse und selbst Zuckerrohr, das sie roh kauten. Auch die Tiere, die sie am liebsten verspeisten, wie Hunde, Huehner und Schweine, fuehrten sie in großer Zahl mit sich. Fuer dieses Rezept ist Fuenfgewuerzpulver unerlaeßlich.
2-2,5 kg fleischige Spareribs ( Schweinerippchen)
1 Zitrone, in Scheiben geschnitten, 4 Stengel Petersilie,
1 Stengel frischer oder eine Prise getrockneter Oregano,
2-3 Knoblauchzehen, zerdrueckt,
1/4 TL frisch gemahlener Pfeffer,
etwa 1,5 cm zerdrueckte frische Ingwerwurzel,
2 EL Sojasauce, 2 EL trockener Sherry, 2 –3 EL Honig,
1 1/2 TL Fuenfgewuerzpulver,
1 1/2 Tasse Chili-Sauce, Peperoni
60 ml Erdnußoel
Die Schweinerippchen in einen großen Kochtopf oder einen flachen Bratentopf geben und mit Wasser bedecken. Zitronenscheiben, Petersilie und Oregano hinzufuegen. Zum Kochen bringen, die Temperatur herunterschalten, den Deckel halb auflegen und 30-45 Minuten koecheln lassen. Abgießen und in eine flache Glas oder Keramikform legen.
In einer Schuessel Knoblauch, Pfeffer, Ingwer, Sojasauce, Sherry, Honig, Fuenfgewuerz, Chili-Sauce und oel verruehren. Die Spareribs damit uebergießen und zugedeckt 1 Stunde stehenlassen.
Den Garten-oder Kuechengrill vorheizen. Die Rippchen bei mittlerer Hitze 6-8 Minuten auf jeder Seite grillen, bis sie schoen knusprig sind; dabei haeufig mit der Marinade bestreichen.
TIP: Um Fuenfgewuerzpulver herzustellen, 1 TL Zimt, 1TL zerstoßene Anissamen, 1/4 TL zerstoßene Fenchelsamen, 1/4 TL frisch gemahlenen Pfeffer und 1/4 TL gemahlene Nelken vermischen. Luftdicht verschlossen aufbewahren. Ergibt etwa 2 1/2 Teeloeffel.
Gutes Gelingen!
Cami
Rezeptebuch
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Share

Kommentar verfassen