Buttermilchbrot nach Gerd mit Roggen und Dinkelflocken

Ich bin ja nicht die beste Brotbaeckerin, aber immer wieder komme ich in die Versuchung welches zu backen, denn nur durch was neues ausprobieren lernt man noch was dazu. Buttermilch gehoert nicht zu unseren Lieblingsspeisen, aber da es nicht mehr zu Butterkuchen mit Buttermilch geworden ist , mußte sie aufgebraucht werden. Bei Ketex-Gerd gibt es so viele schoene Rezepte, und unter anderem fand ich auch was mit Buttermilch. Gerd vielen Dank!

Originaltext von Gerd-Ketex

Sauerteig
100 gr. Roggenmehl 1150
80 gr. Wasser
10 gr. Roggen-Anstellgut

alles gut verruehren und 16 – 18 Std. bei Raumtemperatur reifen lassen.

Bruehstueck
120 gr. Roggenschrot mittel
60 gr. Haferflocken (kernige)
60 gr. Sonnenblumenkerne (geroestet)
60 gr. Leinsamen
30 gr. Hirse
30 gr. Dinkelschrot
22 gr. Salz
360 gr. Buttermilch

Anmerkung: Ich hatte keine Samen und Koerner da und daher habe ich nur Roggen und Dinkelflocken verwendet.

Die Buttermilch erhitzen und ueber die Zutaten geben und 16 Std. ziehen lassen.

Hauptteig ( 2 Brote à 850 gr.)
Sauerteig
Bruehstueck
360 gr. Weizenmehl 550
285 gr. Roggenmehl 1150
10 gr. Roggenmalz
20 gr. Hefe
375 gr. Buttermilch
Haferflocken fuer den Belag

Alle Zutaten 7 Minuten kneten und danach eine Teigruhe von 30 Minuten. Eventuell die Buttermilchmenge etwas erhoehen.
Danach den Teig in 2 Teile á 850 gr. abwiegen, rund wirken, in Haferflocken waelzen und in bemehlte Garkoerbchen legen.


Bei 3/4 Gare (ca. 50 Minuten) einschneiden, einspruehen und einschießen.
Backen bei 240° fuer 15 Minuten und noch weiter 30 Minuten bei 180° fertigbacken. Schwaden nicht vergessen!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Share

One thought on “Buttermilchbrot nach Gerd mit Roggen und Dinkelflocken