Sacher Torte, die Nummer 1

Wer wird nicht schwach bei Schokolade? Die Sacher Torte ist einfach Genuß pur. Man muß sich ein paar Tage ueberwinden bis man einschneiden darf, aber dann..Melodie, mhhh, aaaa, ohhh, jeee

Ich habe mehrere Rezepte kombiniert, was die Fuellung und den Schokoladenueberzug betrifft, aber den Boden habe ich nach dem Rezept von Oma Buchholz gebacken. Das Rezept wurde zum Glueck von Jutta gepostet, sonst waeren wir nicht in diesen Genuß gekommen. Jutta vielen Dank und Oma Buchholz werden wir immer in unseren Gedanken haben.

Den Boden habe ich diesmal nach der Empfehlung von Ursula und die Beschreibung von Monika gebacken. Ich muß sagen, der Boden ist wirklich regelmaeßig aufgegangen.

Gesamt Eindruck, man moechte keinen Mittag mehr essen, nicht gestoert werden, einfach nur geniessen.

Zutaten

1 Torte von 26 cm Durchmesser
200 g Butter, weich
200 g
Puderzucker, gesiebt
1 Pack. Vanillezucker
100 g Schokolade 70% mild
100 g
Schokolade 70% intensiv
8 Eier, Groeße M, getrennt
200 g Mehl, Type 405
12 g Kakao, dunkel, ungesueßt
1 Prise Salz
3 1/2 g Backpulver

Zubereitung

Backform fetten. Boden aus dem Ring entfernen und bemehlen. Ring wieder um den Boden legen. Innenrand mit Backpapier bekleiden, dessen Rand hoeher ist als der Springformrand. Außenrand mit gefalteter Alufolie einpacken, in die nasse Papiertuecher gelegt wurden (even baking method).

Manzfred auf 160° C vorheizen.

Schokolade im TM kurz zerkleinern und 15 Minuten / Stufe Sanftruehren / 37° C schmelzen.

Butter mit den Zuckern in der Kuechenmaschine luftig aufschlagen, nach und nach die Eigelbe unterziehen.

Fluessige Schokolade abgekuehlt unter die Buttercreme ruehren.

Eiweiss mit Salz zu halbfestem Schnee schlagen. Mehl, Kakao und Backpulver sieben und sehr kurz, aber gruendlich mit der Kuechenmaschine in die Schokomasse einarbeiten, dann den Eischnee unterheben. In die Springform fuellen und 60 Minuten backen.

In der Backform erkalten lassen, danach in einem Tortencontainer aufbewahren.

Am 2. Tag die Torte zweimal horizontal durchschneiden. Die Marmelade mit dem Likoer glattruehren, die Boeden satt mit diesem Gemisch bestreichen, aufeinander setzen und von aussen bestreichen und zum Trocknen in den Kuehlschrank stellen.

Am 3. Tag mit Schokoglasur beziehen. Dazu die Schokolade temperieren, abkuehlen lassen, nochmals leicht erwaermen, Butter zufuegen und Kuchen beziehen. Trocknen lassen.

Nun muss die Torte noch bis zum 10. Tag im Kuehlschrank ruhen (bis zum 7. Tag reicht aber auch), bevor sie angeschnitten wird. Zwei Stunden vor dem Anschnitt aus dem Kuehlschrank holen.

Ich habe den Boden  nach der even-baking-Methode von Monika sehr gut beschrieben, hergestellt. Innenrand mit Backpapier bekleiden, dessen Rand hoeher ist als der Springformrand. Außenrand mit gefalteter Alufolie einpacken, in die nasse Papiertuecher gelegt wurden (even baking method).hergestellt. Sehe bitte die Bilder unten.

Bis hier war

Quelle   Rezept modifiziert.   Original: www.torten-talk.de – Userin Uschi   Erfasst *RK* 07.08.2010 von   Jutta Hanke

Original von : www.torten-talk.de – Userin Uschi

Sachertorte nach Oma Buchholtz

Zutaten:

200 gr weiche Butter,
200 gr gesiebter Puderzucker,
1 Paeckchen Vanillezucker,
200 gr bittere Schokolade (Lindt),
7-8 Eier (je nach Groesse) getrennt,
200 gr gesiebtes Mehl,
3 Teeloeffel gesiebter Kakao,
1 Prise Salz,
1 Teeloeffel Backpulver,
je 3 Essloeffel Aprikosen- und Orangenlikoer,
250 gr Aprikosenmarmelade,
200 gr dunkle Kouvertuere oder 2-3 Becher dunklen Schokoladenguss
Zum Servieren Schlagsahne reichen Hab diesmal in die Koevertuere etwas Butter mitgeschmolzen, die Schoki wird nicht so hart und bricht nicht beim schneiden und war echt lecker

Zubereitung:

Butter mit den Zuckern schaumig schlagen und nach und nach die Eigelbe unterziehen. Schokolade vorsichtig im Wasserbad schmelzen, nicht zu warm werden lassen, und abgekuehlt unter die Buttercreme ruehren. Eiweiss zu festem Schnee schlagen und abwechselnd mit dem mit Kakao, Backpulver und Salz vermischtem Mehl unterheben. In eine mit Fett und Griess vorbehandelte Springform fuellen, in der Mitte mit einem Kochloeffel eine kleine Mulde formen, damit die Torte ebenmaessiger aufgehen kann. Im vorgeheiztem Backofen bei guter Mittelhitze 40-50 Minuten backen, bis eine in die Mitte gestochene Nadel sauber herauskommt.

Torte herausnehmen und erst nach einem Tag stuerzen.

Am 2. Tag die Torte 1-2 Mal mit einem Messer teilen. Die Marmelade mit dem Likoer glattruehren, die Boeden satt mit diesem Gemisch bestreichen. Die Boeden aufeinander setzen und von aussen bestreichen. Einen Tag antrocknen lassen.

Am 3. Tag die Torte dick mit der geschmolzenen Kouvertuere oder mit dem Schokoladenguss ueberziehen.

Nun muss die Torte noch 7 Tage kuehl im Kuehlschrank ruhen, bevor sie angeschnitten wird. Die Torte vor dem Anschneiden langsam zur Zimmertemperatur aufwaermen lassen und kleine Stuecke servieren. Die Torte wird mit dem Ruhen saftiger und ist sehr reichhaltig

Die Torte schmeckt ein bis zwei Tage nach der Herstellung am Besten.

Gutes Gelingen!

Cami

Ich habe was gefunden-Original Wiener Sachertorte

. Hier und hier hab ich das handschriftliche Rezept vom Rezept gefunden und noch nette Geschichten drumherum.

http://www.kirchenweb.at

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Share

5 thoughts on “Sacher Torte, die Nummer 1

  1. Einfach nur traumhaft!
    Was hast du fuer Fuellung und Überzug verwendet? Mengen? Rezept? Ich habe meinem Schatz naemlich eine Sacher-Torte versprochen. Sooo genial wie deine wird sie zwar nicht werden, aber ein gutes Rezept kann ich immer brauchen.
    Nebenbei ist die helle Schicht Marzipan in der Fuellung oder sieht das nur auf dem Bild so hell aus?
    Viele Grueße

  2. Cami, was fuer eine Deko, das ist ja umwerfend! Kein Wunder, dass du Melodien hörtest beim Verzehr 🙂 Wie schön, dass an die gute Oma so oft gedacht wird.

  3. Ein wirklich sehr schönes Rezept, welches nicht nur sehr ausfuehrlich geschrieben wurde, sondern auch schön mit tollen Fotos ausgeschmueckt wurde. Ich werde mich die Tage mal in die Kueche wagen und die Torte streng nach deinem Rezept backen. Puenktlich zu Nikolaus halt. Hoffentlich bekomme ich die Dekoration genau so gut hin wie du 🙂 Sehr schön gemacht. Danke!

  4. Ich habe sie heute auch schon wieder gebacken und nehme sie meinem Sohn und seiner Freundin als Adventsgeschenk mit. Aber nicht so toll dekoriert, ich muss das Ding in der Bahn transportieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.