Semolina(Hartweizen)-Brot mit Kuerbiskernen, Roggenmalzflocken und Bruehstueck

Das Brot moegen wir sehr gerne und da jetzt auch die Kuerbiszeit ist habe ich auch mit Kuerbiskernen gebacken.

Das Rezept habe ich HIER schoen mal gepostet. Der Unterschied ist nur ein anderes Quellstueck

Zutaten fuer 1,5kg Gaerkorb oder 2 Brote in 0,75 oder 1kg Gaerkoerbchen

Semolina(Hartweizen)-Brot mit Kuerbiskernen, Roggenmalzflocken und Bruehstueck

Sauerteig:
125g Weizenmehl 550 oder 812
150g Wasser
7-14g aktiviertes Weizen-ASG (Aktivieren/Auffrischen)
12-16 Std. bei 24-26°C

Bruehstueck:
70g Roggenvollkornmehl
175g Wasser, kochend
mindestens 2 Std. quellen lassen oder gleichzeitig mit dem ST ansetzen

Quellstueck:
50g Roggenmalzflocken
120g Kuerbiskerne, geroestet
175g Wasser
mind. 2 Std. quellen lassen oder gleichzeitig mit dem ST ansetzen
(man kann die Zutaten fuer das Quellstueck auch einfach mit in die Schuessel zum etwas abgekuehlten Bruehstueck geben)

Hauptteig:
275g Weizensauerteig
175g Weizenmehl 550 (mediterran von Teetraeume)
340g Hartweizenmehl
Bruehstueck
Quellstueck
13-15g Salz
65g Wasser (oder weniger, mein Mehl ist z.Z. sehr trocken; ich nehme sogar mind. 100g, dann wird die Krume großporiger und „saftiger“)

Alle Zutaten außer dem Salz leicht verkneten und 30 Min. stehen lassen (Autolyse). Anschliessend Salz dazu geben und kneten bis sich der Kleber gut ausgebildet hat (ca. 10-12 Min.).

Teigruhe 2,5 Stunden bei 25°, dazwischen 2x nach jeweils 50 Min. falten)

Anschließend rund wirken, kurz entspannen lassen, dann lang wirken und mit dem Schluß nach oben in Gaerkoerbchen geben.
Hamelman empfiehlt: Stueckgare 2 Stunden bei 24° oder 8 Stunden bei 10° oder 18 Stunden bei 5°. Ich habe den Teigling 16 Stunden im Kuehlschrank bei 6°C retardieren lassen.
Den Ofen auf 240°C vorheizen, waehrenddessen den Laib etwas temperieren lassen (ca. 20 Min.). Vor dem Einschiessen einschneiden.

Bei 240°C 35-45 Min. backen (falls es nach 15 Min. schon zu dunkel wird, fallend auf 210° fertig backen)

Hier mit Sonnenblumenkernen

Quelle:Lara aus dem   Sauerteig Forum . Lara, Dankeschoen !

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Share

Kommentar verfassen