Emmer-Semolina Broetchen

Was gibt es schoeneres als selbstgebackene  Broetchen zum Fruehstueck oder Abendbrot ? Bei Gerd wurde vor einiger  Zeit ein schoenes Rezept fuer Broetchen mit lange kalter Fuehrung vorgestellt. Dadurch bekommen die Broetchen einen besonderen Geschmack. Die Mehlsorten koennen immer variieren und da ich bis jetzt noch nie von Emmer was gehoert oder gegessen habe, wurde es Zeit zum Testen. Ich muß schon sagen, Emmer hat was besonderes, eine tolles  Aroma, schwer zu beschreiben. Das Rezept wurde von einem User im Forum vorgestellt aber mit einer anderen Mehlsorte.

Zutaten fuer 9 Broetchen a 90 g

Vorteig
50 g EmmerVK
50g Dinkelmehl 630
50 g Hartweizenmehl
15 g. Roggenvollkornmehl
etwa 160- g Wasser (handwarm)
1,6 g Frischhefe
Die Zutaten  kluempchenfrei verruehren und  2 Stunden bei Raumtemperatur anspringen lassen. Fuer 12 Stunden in den Kuehlschrank (+5°) stellen.

Hauptteig

Vorteig (siehe oben)
150 g Emmermehl hell
75 g Dinkelmehl 630
50 g. Semola Rimacinata di Grano Duro
25 g.Weizen Vollkorn
35 g Roggenmehl 1150
1 TL Weizen Sauerteig ASG (wer mag)
150-160g. Wasser
3,2 g Frischhefe
8,5 g. Salz
1 TL  Backmalz

Alle Zutaten ohne das Salz in der Kuechenmaschine eta10- 12 Minuten kneten und dann das Salz zugeben und nochmals 4 Minuten kneten.

Den Teig 2 mal falten-  “stretch & fold” und fuer 12 Stunden in den Kuehlschrank stellen

Am Backtag Broetchen abstechen. Je nach belieben rund oder viereckig.Einschneiden und fuer ca. 2 Std. verkehrt (Schluss nach oben) zu Gare stellen.
Teiglinge bespruehen und mit Schwade in den vorheitzten Ofen  bei 230°-240° fuer 20 Minuten knusprig backen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.